Brauchtum

Jahreshauptversammlung beim GTEV Schwarzenberg-Elbach

„Schee, dass ma endlich wieder z´sam keman“ so die Begrüßungsworte von Vorstand Florian Gschwendtner bei der 115. Jahreshauptversammlung des Gebirgstrachtenerhaltungsverein im Gasthof Kirchstiegl an die 90 erschienen Mitglieder.

Die Pandemie hatte vom Verein sehr viel abverlangt. So stand auf der umfangreichen Tagesordnung, durch den Pandemie bedingten Ausfall der Jahreshauptversammlung 2021 einiges auf der Tagesordnung.

Von 13 Mitgliedern musste sich der Verein seit der letzten Versammlung im Januar 2020 in einem letzten Gedenken verabschieden.

Schriftführer Michael Gartmaier führte in seinen beiden Jahresberichten die vereinzelten Treffen der Vorstandschaft und des Ausschuss auf, berichtete von den Vorbereitungen für Veranstaltungen, welche jedoch der vorherrschenden Maßnahmen und Beschränkungen alle zum Opfer fielen. Einziger Wehrmutstropfen war die Durchführung des Trachtenjahrtages 2021 mit einer Freimesse im Spätsommer, statt wie sonst immer im Frühjahr. Gartmaier hoffte im nächsten Bericht wieder auf ein glückliches, gesundes und ein von vielen Treffen geprägtes Vereins Jahr zurück blicken zu können. Kassier Klaus Vrech konnte einen respektablen Zuwachs in den Kassenbüchern verzeichnen. Nach Jahren der Verluste, der einzig positive Aspekt in den letzten beiden Jahren.

Die beiden Vorstände Florian Gschwendter und Benedikt Bacher fanden viele Dankesworte an die Mitglieder in der vergangenen Zeit auf die vielfältigsten Arten Unterstützung zu zeigen. Er nannte exemplarisch ein paar Beispiele Kinderplattlerprobe zu Hause, Beihilfe für die beiden Vereinslokale und die Bereitschaft neue digitale Wege zu bestreiten.

Gschwendtner freute sich, dass das Trachtenjahr in Elbach umfangreich sein wird und bat die Mitglieder sich rege daran zu beteiligen. So stünden neben dem bsundane Weinfest im Juni, einige Jubiläumsfeierlichkeiten an, wo man sich auch wieder zeigen darf & soll. Bacher präsentierte die ersten Planungen für das gemeinsame Fest von Trachtenverein und Feuerwehr Elbach im kommenden Jahr.

Dieses steht unter dem Motto „ELBACH Feiert 2023“. So findet an zwei Wochenenden im Juli zum einem das 125 jährige Jubiläum der FF Elbach aber auch das Gaufest des Oberlander Gau Verbandes statt. Als besonderen Ehrengast konnte der neue 1.Bürgermeister Stefan Deingruber begrüßt werden. Er hob in seinen Grußworten die Wichtigkeit von Ehrenamt und Brauchtumspflege in den Vordergrund und dankte den Elbacher Trachtlern, dass Sie dazu beitragen, dass unsere Heimat so liebens- und lebenswert sei. Mit den knapp 500 Mitgliedern und mehr als 50 zusätzliche Kinder & Jugendliche sei der Verein auch ein wichtiger Pfeiler in der Gemeinde.

Die Wahlleitung für die angesetzte Neuwahlen übernahm das Gemeindeoberhaupt sehr gerne und führte dies routiniert durch. In der Vorstandschaft verabschiedete sich Gabi Köhler nach 16 Jahren als Frauenvertreterin und übergab das Amt an Christina Stahl. Den Auschuss bleibt Sie weiterhin als Inventarverwalterin erhalten. Dies Posten hatte zuvor Stefan Baumann inne. Nach mehr als 25 Jahren Ausschusstätigkeit wolle er nun kürzertreten. Mit Elisabeth Schoner darf der Auschuss vom Trachtenverein Elbach einen weiteren Neuzugang begrüßen. Als Beisitzerin unterstützt Sie in Zukunft Christina Stahl.

Die Vorstandschaft und der Ausschuss des Trachtenverein Elbach besteht aus folgende Personen:

1.Vorstand Florian Gschwendtner, 2. Vorstand Benedikt Bacher, 1. Schriftführer Michael Gartmaier, 1. Kassier Klaus Vrech, Frauenvertreterin Christina Stahl, 2.Schriftführer Andras Marx, 2. Kassier Monika Gschwendtner, 1. Fähnrich Sebastian Gschwendtner, Beisitzer Gottfried Fels-Bacher und Elisabeth Schoner, Inventarverwalter Gabi Köhler, Musikwart Hans Bernlocher, Vorplattler Andreas Marx und Anian Kantenseder, Vrodreherinnen Anna Maria Brunner und Ramona Holzapfel sowie die Jugendleiter Regina Kafl, Korbinian Kafl, Katharina Hacklinger, Elisabeth Marx, Lorenz Brunner, Marinus Bacher und Xaver Rohbogner, Kassenprüfer Josef Kellerer und Klaus Vrech sen.

Die Ehrung langjähriger Mitglieder war noch der Abschluss der 115. Jahreshauptversammlung. Es folgt hierzu ein separater Bericht.

Bericht und Foto: Michael Gartmaier

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!