Tourismus

ITB Berlin 2021: digitaler Treff der Reisebranche

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zeitgemäßes Format für den Austausch der globalen Reisebranche: Im Zuge der COVID-19-Pandemie hatte sich die ITB Berlin dazu entschlossen, die weltweit führende Tourismusmesse im kommenden Jahr komplett digital durchzuführen. Die virtuelle B2B-Veranstaltung trägt den Namen ITB Berlin NOW. Unter dem Titel “Der digitale Treff für die Reiseindustrie. Jederzeit. Überall.” findet ITB Berlin NOW an vier aufeinanderfolgenden Tagen vom 9. bis 12. März 2021 von jeweils 10 bis 18 Uhr (Ortszeit Berlin/ MEZ) als reines Businessevent statt. Ausführliche Informationen zu Ausstellerpaketen, Sponsoringmöglichkeiten und Fachbesuchertickets sind bereits unter www.itb.com/now erhältlich.

Das globale, digitale Veranstaltungsformat richtet sich an die B2B-Zielgruppe von Ausstellern, Fachbesuchern und Einkäufern sämtlicher Segmente entlang der touristischen Wertschöpfungskette sowie an Journalisten, Reiseblogger und Sponsoren. Die neue Plattform der digitalen ITB Berlin steht allen Teilnehmern ab Februar 2021 zunächst für die Registrierung sowie Profilpflege zur Verfügung. Vom 9. – 12. März profitieren alle Teilnehmer dann von zahlreichen Netzwerkmöglichkeiten, individuellen Aussteller-Profilen, Konferenzinhalten und Branchen-Nachrichten. Nach der Veranstaltung steht die Plattform für angemeldete Teilnehmer bis zum 31. Mai 2021 zu Verfügung. In diesem Zeitraum können sie auch alle On-Demand Inhalte nachträglich anschauen. Wie gewohnt findet parallel auch der ITB Berlin Kongress statt, der ebenfalls digital umgesetzt wird und hochkarätige Experten einlädt, um über die aktuellen Themen der Tourismusbranche zu diskutieren.

„Die Corona-Pandemie sorgt auch in der Messewirtschaft für einen massiven Digitalisierungs-Schub“, kommentiert David Ruetz, Head of ITB Berlin. „ITB Berlin NOW wird für die globale Reisebranche eine hochspannende und zentrale Online-Plattform für erfolgreiche Geschäfte, neue und gewachsene Kontakte, Inspiration und Interaktion sein. Die ITB Berlin wird auch 2021 zeigen, wie wichtig es ist, dass es eine Plattform wie die ITB Berlin NOW gibt, wo sich wie gewohnt die weltweite Branche an einem Ort trifft, wenn auch rein digital. Langfristig wird die weltweit führende Tourismusmesse einen hybriden Charakter mit einer Mischung aus analogen und virtuellen Elementen annehmen. Für das Jahr 2021 haben wir uns entschieden, der touristischen Fachwelt ein hochkarätiges, rein digitales, Event zu bieten. Bereits jetzt signalisieren viele wichtige Aussteller ihr großes Interesse an den digitalen Teilnahme-Möglichkeiten.“

Frühbucher-Angebote für Aussteller bis 15. Januar 2021 – Besuchertickets für 99 Euro

Ausstellern  der ITB Berlin NOW stehen insgesamt vier Buchungspakete zur Auswahl. Sie können sich zwischen den Optionen Starter, Plus, All-In sowie All-In for Destinations entscheiden. Noch bis zum 15. Januar 2021 profitieren Interessenten dabei von Early Bird-Rabatten von bis zu 33 Prozent. Fachbesucher können Tickets zum Preis von 99 Euro für die gesamten vier Tage  erwerben. Für Studenten wird es ermäßigte Tarife zu 49 Euro geben. Ein Zusatzanreiz für alle Aussteller: Sie können bei Buchung einer virtuellen Präsenz zusätzlich Pakete von insgesamt fünf Fachbesucher-Tickets zum Preis von 300 Euro erwerben. Alle Informationen sind erhältlich unter www.itb.com/now.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress
Die ITB Berlin 2021 findet von Dienstag bis Freitag, 9. bis 12. März, ausschließlich für Fachpublikum und rein digital statt. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2019 stellten rund 10.000 Aussteller aus 181 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 160.000 Besuchern, darunter 113.500 Fachbesuchern, vor. Im Rahmen der  virtuell stattfindenden ITB Berlin findet auch der ITB Berlin Kongress, der größte Fachkongress der Branche, digital statt. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.dewww.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom.

Bericht: Messe Berlin

Foto: Helmut Amberger, Vorsitzender vom Verein der Bayern in Berlin

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!