Brauchtum

Innviertler: Sepp, Depp, Hennadreck

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein kleines Jubiläum konnte der Trachtenverein „D‘ Innviertler“ aus Rosenheim in der letzten Ferienwoche begehen. Zum inzwischen 25. Mal luden sie Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren zu sich in den Saal des Stadtjugendringes zu zwei lustigen Nachmittagen ein. Seit den Anfängen im Jahr 1994 stets tonangebend mit dabei, tanzten und sangen auch heuer Gertraud und Sepp Gotzlirsch mit den rund 25 jungen Teilnehmern.  Mit leicht verändertem Konzept durften die Buben das Schuhplatteln probieren, während sich die Mädchen passend zum Dirndlgwand schön frisieren lassen konnten.

Hoch im Kurs stand bei den Teilnehmern auch das Angebot, mal ein paar Schläge am Hackbrett auszuprobieren oder an der Zither zu zupfen. In den Pausen gab es zur Stärkung Limo, Butterbrezen und selbstgebackenen Kuchen der Vereinsfrauen. Traditionell heiß her ging es beim „Oarscheibn“, bei dem sich so mancher Cent gewinnen ließ.  Die Kinder waren mit großem Eifer mit dabei und einigen hat es sogar so gut gefallen, dass sie künftig mit zur der Kindergruppe der „Innviertler“ gehören wollen. Diese trifft sich an diesem Mittwoch von 17.45 Uhr bis 19 Uhr im Stadtjugendring-Saal. Weitere Informationen erteilt Jugendleiterin Steffi Schubert unter 08031-6 28 05.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.