Allgemein

Inklusionsvorstellung in Immling: „Die Fledermaus“

„Die Fledermaus“ logiert in Immling und mit ihr nimmt ein „Bäumchen wechsel Dich!-Spiel seinen Lauf. In der Inklusionsvorstellung am kommenden Sonntag, 14. Juli um 15 Uhr steht das gemeinsame Operetten-Erlebnis für Menschen mit und ohne Behinderung im Mittelpunkt.

Die Inklusionsvorstellung ist in jedem Jahr ein besonderer und emotionaler Moment für die Künstler in Immling – das Miteinander spielt eine große Rolle beim Immling Festival. Einer größeren Gruppe von Besuchern mit Behinderung, Rollstuhlfahrern und Liegendpatienten wird der Besuch dieser Vorstellung beim Immling Festival ermöglicht. Es gibt wenige Veranstaltungsorte mit geeignetem Platzangebot. Die Bestuhlung des Festspielhauses in Immling wird dementsprechend umgebaut.

Seit etwa 20 Jahren unterstützt die Jakob und Marie Rothenfußer-Gedächtnisstiftung die Inklusionsvorstellung auf Gut Immling. Die Inklusionsvorstellung wird zudem unterstützt u.a. von der Maria Bergmann Stiftung Rosenheim und der Behindertenstiftung des Landkreises Rosenheim.

Karten für die Inklusionsvorstellung am 14. Juli 2019 um 15 Uhr im Festspielhaus gibt es unter www.immling.de oder Tel. 08055 – 90340.

Bericht und Foto: Immling Festival

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.