Land- & Forstwirtschaft

Infoveranstaltung zur „Durchwachsenen Silphie“

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Maschinenring Rosenheim informiert: Der Mais ist derzeit die wichtigste Energiepflanze für uns in der Region. Er kommt hervorragend mit unserem Klima zurecht, liefert bei guter Witterung Spitzenerträge und ist somit unschlagbar. An dieses Ertragsniveau kommt die Silphie nicht. Trotzdem positioniert sie sich ergänzend zum Mais. Sie kann in einigen Bereichen punkten. Der größte Vorteil der Pflanze ist, dass sie eine Dauerkultur ist. Das heißt sie muss nur einmal gesät werden und kann durchaus 15 Jahre lang geerntet werden. Kosten für Bodenbearbeitung, Saatgut, Anbauen und Pflanzenschutz können über die Jahre deutlich reduziert werden. Künftig wird die Silphie mit 240€/ha (einmalig) vom Landkreis gefördert. Die Förderung kann über den Maschinenring Rosenheim e.V. beantragt werden. Wer sich für die Kultur interessiert sollte unbedingt am Mittwoch, 11. Dezember beim MR-Silphietag um 09:30 Uhr beim Gasthaus Brunnlechner in Babensham mit dabei sein.

Nähere Infos: Maschinenring Rosenheim e.V., Tel.: 08031 400730 – www.mr-rosenheim.de

Foto: MR Rosenheim

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!