Kirche

In memoriam Dr. Michael Elsen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Plötzlich und unerwartet im Alter von 78 Jahren ist Dr.-Ing. Michael Elsen aus Stein an der Traun verstorben. Dr. Elsen machte sich vielfach in der heimischen Wirtschaft („Bräu von Stein“) sowie für Kultur, Kirche und Soziales verdient, unter anderem war er von Anbeginn der Frauenwörther Gespräche zugunsten des Kloster Frauenchiemsee Gastgeber für namhafte europäische Persönlichkeiten, er war auch für die Burg und für die Stadt Stein an der Traun als Vereinsvorsitzender und Stadtrat ein gefragter und geschätzter Partner.

Die Beerdigung von Dr. Elsen fand im Kreise seiner Familie statt, ein Auferstehungs-Gottesdienst beginnt am Mittwoch, 6. Februar 2019 um 10 Uhr in der Stadtpfarrkirche zum Heiligsten Erlöser in Traunreut. Anstelle von Blumen und Kränzen wird um Unterstützung der Hospizinitiative der Caritas Traunstein bei der HVB, DE86 7102 2182 0003 6112 13 oder des Förderkreises der Lebenshilfe Traunstein DE42 7105 2050 0040 2026 40 gebeten.

Fotos: Hötzelsperger – Dr. Michael Elsen bei den Frauenwörther Gesprächen auf Frauenchiemsee

Text der Trauerkarte der Familie Elsen:

Seine irdische Zeit hat ihre Vollendung gefunden. Danken möchte er allen, die ihn auf seinem Lebensweg begleitet, unterstützt, die seinem Leben Sinn gegeben, die bereichert haben, ihn getragen haben und auf irgendeine Weise sein Leben verschönert haben. Verzeihen mögen ihm die, denen er (sicher nicht in böser Absicht) Unrecht getan hat, sowie er denen verzeiht, die an ihm schuldig geworden sind. Aus allem konnte man lernen. Der größte Dank aber gebührt Gott, unserem Heiland. Durch Jesus Christus sind wir gerettet, das ist sein fester Glaube.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.