Natur & Umwelt

In den alten Weiden und Linden entdeckt man junge Grünspechte

Veröffentlicht von Claus Linke

Naturbeobachtungen am Chiemsee –

An diesem bewölkten und regnerischen Morgen wollte ich in die Schafwaschener Bucht schauen. Derzeit ist die Brutsaison abgeschlossen und man kann überall viele Jungtiere entdecken. Gleich an der Prienmündung brütet ein Blässhuhn, dessen Nest im Laufe des Vormittags komplett überflutet wurde.

Ich konnte auch einen juvenilen Flussuferläufer entdecken, während die Flussseeschwalben leider nicht erfolgreich brüten konnten. Einige lieben es, Kiesinseln mit Hunden abzususchen und zerstören somit diese wertvollen und seltenen Habitate.

Der Badeplatz an der Schafwaschener Bucht ist größtenteils eine schöner Ausgleich zwischen Freizeit und Natur. In den alten Weiden und Linden entdeckt man junge Grünspechte, Gartenbaumläufer und Grauschnäpper. Des weiteren ist dies einer der wenigen Plätze in Bayern, an denen Kolbenenten und Reiherenten erfolgreich brüten. Dies ist umso erfreulicher, da der Badeplatz während sonniger Tage stark frequentiert ist und wohl ein schönes Beispiel für einen Interessenausgleich darstellt.

Auf den Wiesen suchte ein großer Trupp an Lachmöwen nach Nahrung und wie so oft, lohnt es sich diesen genauer anzuschauen. Tatsächlich befanden sich auch drei Schwarzkopfmöwen darunter. Diese südeuropäische Art breitet sich dank dem Klimawandel zusehends bei uns aus, während inzwischen die Starkregenfälle das Nest des Blässhuhns komplett überflutet haben.

Text und Fotos: Johannes Almer

Über den Autor

Claus Linke

1939 in Bautzen/Sachsen geboren, Maschinenschlosser-Lehre in Bautzen, 1956 Flucht aus familiären Gründen aus der DDR über Berlin nach München, Maschinenbau-Studium in München, 1969 Erwerb eines Grundstückes in Atzing und beginn mit dem Bau eines Hauses für meine Eltern und den drei Kindern, 1981 Ernennung zum Siemens-Oberingenieur, nach 36 Jahren Beschäftigung bei Siemens in den Ruhestand, 1995 Verlegung des Hauptwohnsitzes nach Prien.

Ehrenamtlicher Mitarbeiter bei der Chiemseeagenda seit deren Gründung im Jahr 2002 - angesiedelt beim Abwasser- und Umweltverband Chiemsee. Das Aufgabenspektrum (mehr oder weniger involviert) umfasst die Webmeisteraktivitäten für die diversen Agendaseiten; Mitarbeit bei nahezu allen Agendathemen (wie z.B. Chiemseeringlinie, Bürgerbus Chiemsee, Vogelführungen, Chiemsee Rundweg und Chiemsee Radweg); Konzeption und Erstellung der Broschürenreihe "Natur.Erlebnis.Chiemsee"; Betreuung des online-Fotoalbums der Chiemseeagenda. Verleihung der bayerischen Ehrenamstmedaille "Für besondere Verdienste um die bayerische Gastlichkeit" im Jahr 2017.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!