Allgemein Grüne Woche Berlin

In Berlin beschert Weihnachtsfrau Gäste aus Bayern

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zur diesjährigen Weihnachtsfeier traf sich in der vergangenen Woche der Berliner Augustiner Stammtisch im kleinen Hofladen in Berlin-Charlottenburg. In diesem urgemütlichen Bistro im Charlottenburger Kiez, nahe dem Kurfürstendamm, verwöhnt die Oberösterreicherin Gilli Gielisch ihre Gäste mit deftiger alpenländischer Küche. Der Niederbayer Franz Schuhbauer, der Leiter des bayerischen Stammtisches, gab einen Rückblick auf das zurückliegende Stammtischjahr in der Bundeshauptstadt und stimmte die Mitglieder und Gäste auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Zur Bescherung klopfte in diesem Jahr nicht ein traditioneller Weihnachtsmann mit Rauschebart an die Tür, sondern eine Weihnachtsfrau. Frauen waren bei vergangenen Weihnachtsfesten immer nur als Weihnachtsengel im Einsatz, mit weißem Kleid, Flügeln und Heiligenschein. Seit geraumer Zeit wackelt jedoch die Institution „Weihnachtsmann“ als eine der letzten Männerdomänen. So erhält der Weihnachtsmann in Berlin vermehrt weibliche Unterstützung, mit rotem Kleid und ohne Rauschebart.
Mit zu den Gästen der Weihnachtsfeier zählte auch Toni Hötzelsperger, der zur Vorbereitung der bayerischen Präsentation auf der „Grünen Woche“ gerade in Berlin verweilte, begleitet von seiner Ehefrau Rosi und dem Berliner Touristenführer-Team Tina und Manfred Hartfiel. Von einer Weihnachtsfrau beschert zu werden, sowas gibt’s ja wohl nur in Berlin, so der Toni. Dazu beeindruckte die herzliche Atmosphäre in dem kleinen Berliner Kiezlokal die Gäste aus Bayern zu tiefst.
Musikalisch umrahmt mit Weihnachtslieder wurde die Feier von Helmut Amberger, dem Vorsitzenden des Vereins der Bayern in Berlin, auf dem Akkordeon und von Stammtischbruder Dietmar auf der Gitarre. Nach Mitternacht gesellten sich dann noch „Die drei Damen vom Grill“ (Helga, Stefanie, …) aus der Nachbarschaft dazu. Mit „Es wird scho glei dumpa“ auf dem Alphorn klang die fröhliche Runde dann aus. Die Wirtin Gilli war begeistert über die Pflege bayerischer Lebensart in Ihrem kleinen österreichischen Hofladen-Bistro. www.kleine-hofladen.de

Bericht und Fotos:
Helmut Amberger, 1. Vorsitzender vom Verein der Bayern in Berlin e.V. und freier Berichterstatter der Samerberger Nachrichten

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.