Tourismus

Impressionen aus Süd-Italien: im Cilento in Kampanien

Veröffentlicht von Günther Freund

In der Region Kampanien,  der Stiefelspitze der italienischen Halbinsel, erstreckt sich zwischen  Paestum im Norden und Sapri im Süden das reizvolle Cilento mit rund 100  km Küste, Bergen und 200 kleinen mittelalterlichen Dörfern. Inmitten der abwechslungsreichen Landschaft findet man noch Orte der Ruhe und einzigartige Naturerlebnisse. Das von Flusstälern durchzogene Landesinnere ist hügelig, teilweise bewaldet un

d mit Olivenhainen bedeckt.  An der Küste wechseln sich bizarre Steilküsten mit traumhaften Sandstränden ab. Mit dem Golf von Policastro grenzt der Cilento an eine riesige Bucht des Tyrrhenischen Meeres an.  Der Parco Nazionale del Cilento e Vallo di Diano ist der zweitgrößte Nationalpark in Italien.

Fotos: Martin und Margarete Meggle-Freund

Redaktion

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!