Corona-Krise

Hurra, ich bin geimpft!

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Es ist zwar das umstrittene AstraZeneca, aber die erste Impfung habe ich jetzt. Bereits vor mehr als zwei Monaten habe ich meine Frau und mich online bei BayIMCO registriert, was gar nicht so einfach war. Beim ersten Mal habe ich, nachdem ich mich durch das Programm durchgekämpft hatte, nicht rechtzeitig die Mail gelesen, die ich von BayIMCO bekommen habe. Man musste einen Bestätigungslink anklicken, der jedoch nur eine halbe Stunde aktiv war. Ich war zu spät, also noch einmal alles von Vorne! Beim zweiten Anlauf klappte es, ich bekam eine Mitteilung, daß ich zum gegebenen Zeitpunkt eine Mail mit einem Terminvorschlag erhalten würde.

Letzte Woche war es dann so weit, ich erhielt einen Terminvorschlag: Ersttermin Ostersonntag, 15 Uhr, zweiter Termin Ende Juni. Meine Frau erhielt einen Termin 4 Tage später. Ich griff zum Telefon und rief bei der Impfterminvergabestelle an. Ich wollte mich erkundigen, ob man die beiden Termine nicht zusammenlegen könne. Mit viel Geduld kam ich zu einer menschlichen Stimme durch. Eine sehr freundliche Dame informierte mich, daß sie in die digitale Terminvergabe leider nicht eingreifen könne, das sei ein geschlossenes System. Ob meine Frau ohne Termin drankomme sei unwahrscheinlich, da alle ihre Termine wahrnehmen würden.

Also jeder an einem anderen Tag, auch egal. Am Karfreitag erhielt ich dann vom Impfzentrum eine Erinnerungs-Mail:
“Ihr Impftermin findet in zwei Tagen statt, am 04.04.2021 15:00 Uhr. Bitte erscheinen Sie pünktlich mit Mund-Nasen-Bedeckung (möglichst FFP2), Ihrem amtlichen Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis oder Reisepass), Ihrem Impfpass und – wenn möglich – mit Ihrem ausgedruckten oder auf dem Handy abgespeicherten Impfbogen in folgendem Impfzentrum: Kapuzinerweg 2, 83022 Rosenheim

Am heutigen Ostersonntag war ich also pünktlich mit Personalausweis , Impfpass und ausgedrucktem Impfbogen beim Impfzentrum, meine Frau war auch dabei. Der Weg dorthin ist gut beschildert, es gibt auf der Loretowiese genügend Parkplätze. Am Eingang ein erster Service-Mann, der mir die Tür öffnete, meine Frau durfte mich begleiten, kommt aber nicht dran. Nachdem ich ein Fiebermessgerät passieren musste, kam ich zu einer freundlichen Dame, die meine Unterlagen prüfte. Dann ging es weiter in einen größeren Raum, in dem mehrere Leute warteten, bis auf einem Monitor ein Aufklärungsvideo ablief. Nachdem nun alle Anwesenden bestens über alles rund um die Covid-19-Impfung informiert waren, kam die Information, man solle warten bis man abgeholt würde. Jetzt wurde es spannend, ich musste aber nicht lange warten bis eine Service-Dame mich abholte und in einen kleinen Raum führte, in dem zwei Männer und eine Frau mich erwarteten. Einer der Herren, wohl der Impfarzt, beschäftigte sich mit meinen Unterlagen, setzte seine Unterschrift auf den Impfbogen und die nette Dame pikste mich mit der Astra-Zenica-Spritze, nicht ohne mich vorher noch zu fragen, ob ich bei Impfungen empfindlich sei. Das war es dann auch schon!

die Covid-19-Spritze

Als letztes ging es dann in einen größeren Raum, wo die Geimpften noch eine Viertelstunde sitzen sollten. Im Falle irgendeiner Nachwirkung steht hier ein Arzt zu einer eventuellen Behandlung zur Verfügung. Ich verspürte allerdings keinerlei Nachwirkung, auch den Piks mit der Astra-Zenica-Spritze hatte ich kaum gespürt.

Fazit: Im Rosenheimer Impfzentrum ist alles bestens organisiert und freundliches Personal sorgt dafür, daß sich die Patienten unbesorgt der Zeremonie anvertrauen können.

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!