Freizeit

Höhlenführung am Wendelstein am 11. September

Wie kommt die Höhle in den Wendelstein? Was hat es mit der „Kältefalle“ auf sich? Und was genau macht eigentlich ein Höhlenforscher? All das und mehr erfahren Interessierte am Samstag, 11. September 2021 bei einer exklusiven Führung in Deutschlands höchstgelegener Schauhöhle am Wendelstein.

Auf dem für Besucher gut erschlossenen Weg erläutert Höhlenforscherin Ulrike Munninger aus Neubeuern, was die Wendelsteinhöhle so besonders macht und zeigt, was ungeschulten Augen oft verborgen bleibt. Die Führung dauert etwa 75 Minuten und findet bei jedem Wetter statt. Teilnehmern wird zu festem Schuhwerk und warmer Kleidung geraten, die Durchschnittstemperatur in der Höhle beträgt 3 Grad.

Treffpunkt ist um 11 Uhr oder alternativ um 14 Uhr am Höhleneingang hinter dem Bergbahnhof der Zahnradbahn. Erwachsene Teilnehmer zahlen für die Führung 9,00 €; Kinder von 7 bis 12 Jahre 5,00 €.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Verbindliche Anmeldung über den Onlineshop der Wendelsteinbahn notwendig. Es gilt die so genannte 3G-Regel.

Weitere Informationen unter www.wendelsteinbahn.de.

Text und Bildmaterial: Wendelsteinbahn GmbH

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!