Allgemein

Hochzeit im Holztechnischen Museum

Ein Studium des Holzbaus an der Technischen Hochschule Rosenheim prägt den Lebensweg nicht nur beruflich nachhaltig, es kann durchaus auch wegweisend für das persönliche Leben sein. Bestes Beispiel hierfür ist die Hochzeit von Maren Dötter hat Christoph Thomae am 08. Oktober 2021 im Holztechnischen Museum Rosenheim.

Christoph suchte, nachdem er sein Holzbau-Studium im Sommer 2014 erfolgreich abgeschlossen hatte, einen Nachmieter oder eine Nachmieterin für sein WG-Zimmer. Der Zufall wollte es, dass Maren genau zu diesem Zeitpunkt ihr Innenarchitektur-Studium in Rosenheim aufnahm und so kreuzten sich ihre Wege: Maren zog in Christophs alte WG. Und das Schicksal nahm seinen Lauf…  Dass die Trauung der beiden, inzwischen stolze Eltern eines einjährigen Sohnes, in den Räumen des Holztechnischen Museums stattfinden sollte, versteht sich von selbst.

Übrigens haben sich in besagter WG noch drei weitere Paare gefunden, die heute ebenfalls verheiratet sind. Zwei Paare wohnen noch immer in Rosenheim und haben dem Brautpaar am Tag der Trauung die Ehre erwiesen.

Foto: Stadt Rosenheim – Helga Bichl vom Holztechnischen Museum überreicht dem Brautpaar eine rote Rose aus Holz.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!