Gastronomie & Wirtschaft

Hochschule Rosenheim: Schnuppertag am 16. April

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Traditionell vor Ostern lädt die Technische Hochschule Rosenheim Studieninteressierte ein. In diesem Jahr findet der alljährliche Schnuppertag am 16. April statt. An dem Tag präsentiert die Hochschule ihre Bachelor-Studiengänge, mit dem Angebot möchte sie die Entscheidungsfindung bei der Studienwahl unterstützen.

Diesmal neu: Erstmals präsentieren Unternehmen verschiedenster Fachbereiche auf einer eigens eingerichteten Messe ihre dualen Stellenangebote, bei denen – je nach Studienmodell – Ausbildung oder Praxisphasen und Studium parallel laufen.

Im vergangenen Jahr hatten über 500 Studieninteressierte die Gelegenheit genutzt, um am Campus in Rosenheim in die Studiengänge „hineinzuschnuppern“. Eine ähnlich große Resonanz erwarten die Organisatoren auch in diesem Jahr.

Wie in der Vergangenheit können die Teilnehmenden des Schnuppertags Vorlesungen, Seminare und Praktika besuchen. Auf dem Programm stehen zudem Labor- und Werkstättenführungen. Professoren, die Zentrale Studienberatung sowie Studierende und Mitarbeiter geben Auskünfte zu den einzelnen Studiengängen, über Zulassungsvoraussetzungen und Studieren ohne Abitur sowie zur Studienfinanzierung und zum Wohnen. Ebenso werden Vertreter und Vertreterinnen des Campus Burghausen und des Campus Mühldorf am Inn in Rosenheim sein.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.th-rosenheim.de/schnuppertag.html.

Bericht und Foto: Hochschule Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!