Gastronomie

Hochschule München verleiht DEHOGA Bayern „Oskar“

Im Rahmen der Oskar-von-Miller-Feier für Bestleistungen der Hochschule München (HM), wurde der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern für seine jahrzehntelange Zusammenarbeit mit der Fakultät für Tourismus in den Kategorien Lehre, Forschung, Transfer und Engagement für Bildung mit dem „Oskar Partner der Praxis“ ausgezeichnet.

Bereits seit Gründung der Hochschule 1977 und mit der Einführung des Diplom-Studiengangs Tourismus arbeiten die Hochschule München und der DEHOGA Bayern eng zusammen. Mitarbeiter des Verbandes sind seit langer Zeit als Lehrbeauftragte an der HM tätig, betreuen Abschlussarbeiten und stehen für Experteninterviews zur Verfügung. Außerdem unterstützt der Verband finanziell Drittmittelprojekte, mit welchen branchenwichtige Kenntnisse gewonnen werden können. Studierende werden bei Fragen zur Berufswahl, zur dualen Ausbildung oder zum Studium beraten und unterstützt. Darüber hinaus haben der DEHOGA Bayern und seine Mitgliedsbetriebe in den letzten Jahren vielen Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund Wege in Praktika, Ausbildung und Studium eröffnet.

Die Zusammenarbeit wurde nun mit dem Oskar Partner der Praxis geehrt. Dieser Preis wird jährlich an externe Partner der Hochschule für herausragende Zusammenarbeit vergeben. Bei der digitalen Preisverleihung bedankte sich DEHOGA Bayern-Präsidentin Angela Inselkammer stellvertretend bei Felix Kolbeck, Dekan der Fakultät für Tourismus: „Unsere Nominierung durch Sie und Ihr gesamtes Kollegium ehrt uns ungemein. Insbesondere in diesen so herausfordernden Zeiten tut es gut, einmal etwas Positives zu hören – und dann ist es gleich der „Oskar als Partner der Praxis“. Sie sicherte der Hochschule zu, sie auch weiterhin zu unterstützen, Inselkammer wörtlich: „Dieser Oskar ist für uns Ehre und Anspruch zugleich“.

Bericht und Foto: DEHOGA Bayern

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!