Allgemein

Hochries: Absturz eines Gleitschirmfliegers mit Todesfolge

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Montagnachmittag ereignete sich ein folgenschwerer Gleitschirmabsturz an der Hochries Nordseite. Bergwacht Rosenheim – Samerberg zusammen mit Hubschrauber und Alpiner Einsatzgruppe der Polizei im Einsatz. Gegen 15:20 Uhr ging beim Einsatzleiter der Bergwacht Rosenheim – Samerberg ein Alarm zu einem abgestürzten Gleitschirmflieger unterhalb des Hochriesgipfels ein. Die an der Rettungswache Samerberg anwesenden Einsatzkräfte machten sich innerhalb weniger Minuten mit der Hochriesbahn auf den Weg zum Gipfel. Von der Mittelstation der Hochriesbahn konnte die genaue Position des Gleitschirms in den Bäumen bestimmt werden. Gleichzeitig wurde der Rettungshubschrauber Christoph 14 angefordert. Nach einem Überflug des Hubschraubers war im Gleitschirmsitz keine Person erkennbar. Der Notarzt des Rettungshubschraubers wurde an den Seitenalmen abgesetzt um den Piloten ausfindig zu machen. Währenddessen flog der Hubschrauber zum Hochriesgipfel um die Mannschaft der Bergwacht Rosenheim – Samerberg und das Einsatzmaterial aufzunehmen. Nur noch leblos konnte der Notarzt des Hubschraubers den Piloten etwas unterhalb des Gleitschirms am Boden auffinden. Der Gleitschirmpilot versuchte, nach ersten Informationen, nach einer Baumlandung eigenhändig vom Baum zu klettern und stürzte dabei in den Tod.
Zusammen mit der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei und einem Polizeihubschrauber wurde der Gleitschirm von der Bergwacht aus dem Baum geborgen und der Leichnam des Piloten ins Tal gebracht. Die Einsatzkräfte der Bergwacht Rosenheim – Samerberg waren bis zum Sonnenuntergang im Einsatz.

Infos für Gleitschirmflieger:
Die Bergwacht arbeitet bei der Rettung von Gleitschirmpiloten aus Bäumen mit einem sicheren und standardisierten Verfahren, welches ein gefährliches Absteigen des Piloten aus dem Baum umgeht.
Im Falle einer Baumlandung sollte der Pilot im Gurtzeug sitzen bleiben und die Bergwacht über den Notruf 112 alarmieren.

Bericht und Bilder: Bergwacht Rosenheim-Samerberg

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.