Sport & Freizeit

Hinweis: „Am Chiemsee-Uferweg an der Schafwaschener Bucht“  

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Oft – und auch in den Samerberger Nachrichten- wird über den Chiemsee-Uferweg und über die Schafwaschener Bucht berichtet. Hierzu wollen wir noch gerne folgenden Hinweis geben:

„Und zwar, dass man unbedingt auf den Wegen bleiben und die Hunde bitte angeleint mitführen soll. In den Streuwiesen sowie in den Weg nahen Schilfbereichen brüten durchaus sehr seltene Vogelarten. So ist z. b. das Blaukelchen hier schon seit vielen Jahren regelmäßiger Brutvogel. In den Streuweisen selbst kann zur Zeit unter anderem die vom Aussterben bedrohte Bekassine mit mehreren Exemplaren beobachtet werden – direkt vom Weg aus. Sie brütet am Chiemsee noch dort, wo sie solche, z. T. nasse Wiesen findet und nicht durch querfeldeinlaufende Spaziergänger und/oder Hunde aufgescheucht wird, was in den letzten Tagen hier leider immer wieder beobachtet wurde. Würden diese Störungen unterbleiben, ist es durchaus zu erwarten, dass die Bekassine und auch andere seltene Wiesenbrüter auch hier in den Streuwiesen brüten werden“. – all das bitten wir zu berücksichtigen.

Fotos: Johannes Almer – jüngste Aufnahmen einer Bekassine, aufgenommen nahe am Rundweg Chiemsee

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!