Kirche

Hilferuf der Chiemgauer Rumänienhilfe

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Seit vielen Jahren gibt es eine überaus aktive Chiemgauer Rumänienhilfe, unter anderem für das Kinderheim „Casa Ray“. Von dort kommt in diesen Corona-Krisenzeiten ein Hilferuf, der uns von Rumänienhilfe-Organisator Hans Alt wie folgt übermittelt wird:

Liebe Freunde, Helferinnen und Helfer unserer Rumänienhilfe, heute bekam ich von unseren Freunden aus dem Kinderheim „Casa Ray“ eine Mail, die ich Euch umgehend zusenden will. Das Heim wird von uns schon seit einigen Jahren mit Sach- und auch Geldspenden unterstützt. In meinen Rundbriefen habe ich auch schon öfters darüber berichtet, so dass wohl die Meisten von Euch wissen, wie das Heim funktioniert und wie gut dort die Kinder aufgehoben und betreut sind. Dass die Auflagen und Einschränkungen durch das Corona Virus für die Heimeltern wieder eine besondere Herausforderung sind, kann sich wohl jeder vorstellen.  Ich kann mir gut vorstellen, dass dort auch finanziell wieder eine Krisenzeit ist. In einem Brief, den ich vor einiger Zeit bekam, berichteten die Heimeltern über eine schwere Grippewelle, siehe Auszug aus dem Brief! „Bis auf fünf Jungs sind alle Kinder an leichter bis sehr schwerer Grippe erkrankt. Wir haben die Grippewelle noch nicht überstanden, aber viele sind wieder genesen oder auf dem Weg der Besserung. Auch diese Grippezeit wird ein Ende nehmen. Die Kosten für ärztliche Behandlungen und Medikamente haben das uns zur Verfügung stehende Budget überstiegen. Umso dankbarer sind wir für all die Spender, die uns im medizinischen Bereich unterstützen.“

Es wäre für unsere Freunde bestimmt eine sehr große Freude, wenn ich ihnen, dank Eurer großzügigen Hilfe, finanziell wieder kräftig unter die Arme greifen könnte.

Im Voraus schon ein von Herzen kommendes „Vergelt´s Gott“. Bleibt alle gesund! Euer Hans  Alt

Nähere Informationen: Hans Alt, Tel. 08072-3193 – email: info@rumaenienhilfe-ramsau.de

————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Liebe Freunde im Chiemgau, lieber Hans, in Anbetracht der schwierigen Zeiten, die wir durchmachen, möchten wir Euch ein paar Zeilen schreiben, eine kurze Beschreibung mit einigen Informationen. In Rumänien nehmen die Fälle von Coronavirus (Covid19) -Infektionen ständig zu. Auch in unserem Landkreis Neamt begannen sich die Fälle zu mehren. Die Situation wird schmerzhafter, wenn Sie hören, dass einmal geliebte Menschen infiziert wurden oder sogar sterben. Deshalb haben wir uns für zwei Dinge entschieden:

  1. Um Gottes Schutz für uns, unsere Kinder und unsere Lieben, Freunde, Mitarbeiter, Bekannte, weniger bekannte, für Euch, zu beten. Jeden Tag haben wir eine Zeit der Anbetung mit den Kindern und eine besondere Gebetszeit um 21:00 Uhr nochmals eine besondere Gebetszeit bezüglich dieser Pandemie.
  2. Ab dem 10. März haben die Schulen geschlossen, also haben wir uns zusammen mit den Kindern im Haus „Casa Ray“ isoliert. Wir gingen mehrmals aus, um Nachschub zu kaufen, aber jetzt kontaktierten wir eine Firma, die uns die Lebensmittel nach Hause liefert. Wir glauben, dass Gott in allen Dingen souverän ist, und deshalb gehen wir vorwärts und hoffen von Ihnen nur Gutes zu hören. Wir umarmen Euch herzlich und möchten Euch ein paar ermutigende Worte sagen: „Der Herr der Heerscharen ist bei uns; der Gott Jakobs ist unsere Zuflucht … Sei still und wisse, dass ich Gott bin!“

In  Liebe,   das  Casa Ray Team

———————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Foto: Jugendliche vom Casa Ray Team

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!