Kultur

Herbstkonzerte der Musikkapelle Samerberg

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Traditionell zum Jahresende lädt die Musikkapelle Samerberg unter der Leitung von Benedikt Paul zu ihrem Herbstkonzert ein. Am 17. und 18. November können sich ab 20 Uhr Blasmusikfreunde auf einen kurzweiligen und unterhaltsamen Konzertabend in der Samerberger Halle freuen. Die Gäste werden ab 19.15 Uhr von der Jugendkapelle Samerberg unter der Leitung von Sebastian Denzler musikalisch begrüßt. Platzkarten sind bei der Raiffeisenbank Törwang ab dem 6.November erhältlich. Der Eintritt ist frei.

Auch dieses Jahr verspricht das vielfältige Programm einen abwechslungsreichen Konzertabend.  Unter dem Motto „Jubelklänge“ stellte Dirigent Benedikt Paul gekonnt zahlreiche Werke aus den verschiedensten Fassetten der Blasmusik zu einem harmonischen Konzertprogramm zusammen. So können sich die Besucher unteranderem auf einen schmissigen „Militärmarsch Nr.1“ von Franz Schubert, eine symphonische Rhapsodie mit den „Armenischen Tänzen“ von Alfred Reed oder einen harmonischen Konzertwalzer durch „Septemberregen“ von Markus Radiske  im ersten Teil erfreuen. Nach der Pause werden traditionelle Töne mit „Jubelklänge“ von Ernst Uebel,  Samba  Rhythmen mit „Caribbean Hideway“ von James Barnes und rockige Melodien durch „80 Kult“ arr. durch Thiemo Kraas das musikalische Angebot vollenden.

Am Samstag finden die Überreichung der Leistungsabzeichen an Jungmusikanten sowie Ehrungen durch den Musikbund von Ober- und Niederbayern statt. Die Musikanten der Musikkapelle Samerberg freuen sich auf Ihren Besuch.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.