Gastronomie & Wirtschaft

Herbstfest Rosenheim – Zufriedenheit zur Halbzeit

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Lang ersehnt begann letzte Woche das traditionsreiche Volksfest im Herzen der Einkaufs- und Erlebnisstadt. Eingeläutet wurde das Fest durch den bunten Festzug am Eröffnungssamstag. Nach den Ansprachen, dem Anzapfen und den unüberhörbaren Böllerschüssen, startete das Herbstfest in ein ausgezeichnet besuchtes erstes Wochenende.

„So einen Auftakt kann man sich als Veranstalter natürlich nur wünschen!“, so Klaus Hertreiter, der als Projektleiter im Wirtschaftlichen Verband für die organisatorischen Belange der Wiesn verantwortlich ist. Neben dem Veranstalter freuten sich auch die Schaustellerbetriebe über den guten Start. „Wir freuen uns sehr, dass unser Rotor gut angenommen wurde!“, so Richard Pluschies. „Schön zu sehen, dass auch Regentropfen die Menschen in Rosenheim nicht vom Herbstfestbesuch abhalten können. Das ist schon was Besonderes! Auf anderen Plätzen kommen die Leute nur bei gutem Wetter.“ Das kann die Familie Oberschelp von der anderen Wiesn-Neuheit „Mr. Gravitiy“ nur bestätigen. „Alles positiv!“, so Frank Oberschelp.

Zufrieden ist man auch in der Auerbräu-Festhalle. „Herrliches Wetter und ein toller Auftakt am Eröffnungssamstag! Wetterbedingt war die erste Woche eher ein bisschen durchwachsen, vor allem der Biergarten litt etwas beim Regen. Sobald aber wieder die Sonne schien, war er bestens besucht. Gesamt betrachtet sind wir zufrieden und froh, dass alles gut verlaufen ist und wir sind guter Dinge für die zweite Wiesnwoche, die Stimmung unserer Gäste ist bestens!“, so Andi Schmidt (Festwirt). Ganz ähnlich sehen das auch die Kollegen vom Flötzinger Festzelt. „Der Eröffnungstag war für uns trotz des eigentlich zu heißen Wetters sehr erfreulich und ab Mittag war unser Zelt sehr gut besucht. Auch der Freitag und gestrige Samstag waren für uns starke Tage und es wurde ausgelassen gefeiert. Mit der ersten Woche sind wir insgesamt sehr zufrieden und blicken voller Vorfreude auf die zweite Woche….“, so Jochen Zepmeisel (Zeltleiter).

Neben den fleißigen Fahrern auf der Wiesn konnte auch der Meridian gute Fahrgastzahlen für die gemeinsame Aktion mit dem Wirtschaftlichen Verband und den beiden Wiesn-Brauereien verzeichnen. Das Herbstfest Angebot mit dem Guten-Tag-Ticket von Meridian mit einer Maß Bier und einer Freifahrt auf der Wiesn wird auch in diesem Jahr sehr gut angenommen!

Wegen des Regens am mittleren Wochenende, musste der Gottesdienst in der Nikolauskirche stattfinden. Der brauchtumsstarke Erntedank-Festzug zur Wiesn, konnte wie gewohnt im Anschluss an die Messe durchgeführt werden und wurde von zahlreichen Gästen mit Applaus belohnt. „Die Stimmung auf der Wiesn ist sehr gut und ausgelassen. Die Menschen der Region haben die erste Woche gut genutzt. Wie schön, dass so viele den „Urlaub dahoam“ genießen!“ resümiert von Klaus Hertreiter nach der ersten Woche. Wichtige Termine in der zweiten Wiesnwoche sind am Mittwoch der zweite Familientag und am Donnerstagabend das traditionelle, große Feuerwerk ab 21:00 Uhr. Das Rosenheimer Herbstfest geht noch bis Sonntag, 15. September 2019. Das Fest hat täglich von 11:00 Uhr bis 23:30 Uhr geöffnet, am Sonntag bereits ab 10:00 Uhr. Der letzte Ausschank ist um 23:00 Uhr.

Weitere Informationen: www.herbstfest-rosenheim.de

Foto: Hötzelsperger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.