Natur & Umwelt

Helfer gesucht für Amphibienaktion am Samerberg

Freiwillige Helfer für die kommende Amphibienwanderung werden im Zeitraum zwischen Ende Februar und Ende März am Samerberg in den Bereichen Sonnbach und Oberwildenried dringend gesucht.

Als gute Nachricht wurde dem Landratsamt Rosenheim in den letzten Jahren eine starke Amphibienpopulation am Samerberg gemeldet. Es gibt sie also doch noch!

Die Amphibien überqueren auf ihrem Weg zum Laichen die Straßen bei Sonnbach und Oberwildenried. Auch wenn der Verkehr dort nicht so dicht ist, werden dennoch bei der großen Anzahl der Kröten und Frösche viele von ihnen überfahren.

Im vergangenen Jahr 2021 konnten durch freiwillige, engagierte Helfer und das Landratsamt Rosenheim kurzfristig Zäunen aufgebaut werden und im Bereich Sonnbach ca. 4700 und  Oberwildenried ca. 2500 Kröten vor dem Überfahren gerettet werden.

Um heuer die Zäune wieder betreuen zu können, werden dringend ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht, die die wandernden Amphibien sicher über die Straßen bringen.

Die Tiere sind vorwiegend ab der Dämmerung bis zum Tagesanbruch unterwegs. Der Helfereinsatz wird am Abend und in den frühen Morgenstunden benötigt. Die Tiere, die in die Auffangeimer gefallen sind, werden über die Straße getragen, diejenigen, die bereits auf der Fahrbahn unterwegs sind, werden hinüber getragen um sie vor dem Überfahren zu retten.

Spezielle Voraussetzungen benötigen die Helfer nicht. Wichtige sind die Freude am Amphibienschutz, eine gewisse Wetterfestigkeit. Zu Zeiten von Corona ist es allerdings leider nötig, gewisse Auflagen einzuhalten.

Interessenten melden sich bitte im Büro des Bund Naturschutz, Kreisgruppe Rosenheim unter der Telefonummer 0 80 31 / 1 28 82 oder per Email an rosenheim@bund-naturschutz.de.

Text: BUND Naturschutz Rosenheim

Foto: R. Haidacher – Erdkröten

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!