Leitartikel

Heinz Scheck in den Ruhestand verabschiedet

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

In einer kleinen Feierstunde bedankte sich Erster Bürgermeister Simon Frank bei Heinz Scheck für 37 Jahre unermüdlichen Einsatz in der Gemeindeverwaltung Aschau i.Chiemgau. Fast 4 Jahrzehnte arbeitete Herr Scheck im Bereich der Tiefbauverwaltung und hatte hier so einige große Baustellen, wie zum Beispiel die Errichtung der Abwasserbeseitigung, Ortskanalisation und Stollenbau. Das waren natürlich nicht alle Aufgaben von Herrn Scheck. Viele weitere Aufgaben unter anderem Wasserversorgung, Bauhof und Feuerwehr, Straßen, Wege, Brücken, Erschließungsbeiträge, Wahlen, Aschauer Markt, u.v.m. prägten die Jahre von Herrn Scheck in der Gemeinde und die Liste ließe sich noch unendlich fortschreiben. Auch wurde die Gemeinde immer sehr gut bei Skirennen von unserem super Skifahrer Heinz vertreten. Auch bei vielen Fest, Personal- und Hebfeiern gab Herr Scheck als Musikant eine gute Figur ab. Natürlich war Herr Scheck in so einigen Vereinen nicht wegzudenken. Mit Herrn Scheck verliert die Gemeinden einen hochgeschätzten Mitarbeiter und Arbeitskollegen mit großem Fachwissen. Als „wandelndes Lexikon“ hinterlässt er im Rathaus eine große Lücke. Nun genießt Herr Scheck seine Freistellungsphase bevor er endgültig in den Ruhestand wechselt. Wir wünschen Heinz Scheck alles erdenklich Gute für seinen Ruhestand und danken für seinen unermüdlichen Einsatz im Wohle der Gemeinde Aschau i.Chiemgau.

Bericht und Foto: Herbert Reiter

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!