Sport & Freizeit

Heimatminister Söder auf dem Wikinger-Schiff

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Auf Einladung des neuen JU-Vorsitzenden von Oberbayern, Daniel Hartmann kam Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder nach Prien zum dortigen Badeplatz Schraml um das in den letzten Monaten seetüchtig gemachte Wikinger-Schiff zu besichtigen. Markus Söder freute sich über diese touristische Bereicherung und er erklärte, dass er schon als Kind- und Wickie-Fan war. CSU-Kreisvorsitzender Klaus Stöttner dankte dem Minister dafür, dass er sich persönlich und als oberster Chef der Bayerischen Seenschifffahrt eingesetzt hat, um das vormalige Ausstellungsstück vom Rosenheimer Lokschuppen für zukünftige Ausfahrten mit einer Platzkapazität bis zu 50 Personen touristisch nutzen zu können. Das Wikinger-Schiff ankert beim Badeplatz Schraml und fährt von dort zu individuellen Fahrten ab.“Ein tolles Boot mit schönen Erinnerungen“ – so Markus Söder bei seinem Besuch.

Fotos: Hötzelsperger – Bayerns Staatsminister Markus Söder besichtigt das Wikinger-Schiff

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.