Land- & Forstwirtschaft

Heidl kandidiert nicht mehr als Bauernpräsident

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Diese Entscheidung sei über längere Zeit gereift und auch mit seiner Familie abgesprochen. Er sieht es auch als seinen persönlichen Beitrag zur Verjüngung im Bauernverband. Mit dieser Bekanntgabe möchte er, so Heidl, rechtzeitig vor den im Herbst beginnenden Verbandswahlen für Klarheit sorgen.

Heidl versicherte, dass er bis zur Wahl des neuen Präsidenten weiter mit aller Kraft und größtem Engagement für die Anliegen und Interessen der bayerischen Bauernfamilien auf Landes-, Bundes- und Europaebene eintreten und kämpfen werde.

Stationen von Walter Heidl im Bayerischen Bauernverband

  •  1987 bis 2003: Ortsobmann in Ruhstorf
  • 1995 bis 1997: Stellv. Kreisobmann des Kreisverbandes Dingolfing-Landau
  • 1997 bis 2012: Kreisobmann des Kreisverbandes Dingolfing-Landau
  • 2002 bis 2012: Bezirkspräsident des Bezirksverbandes Niederbayern
  • seit 2012: Präsident des Bayerischen Bauernverbandes

Bericht und Foto: Bayerischer Bauernverband  / Kay Blaschke

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!