Leitartikel

Hans Berger´s Adventsingen im Rosenheimer KUKO

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Unter dem Motto  „Heut tut sich auf das Himmelstor“ lädt Hans Berger bereits zum 14. Mal zum Rosenheimer Adventsingen am Sonntag, den 22. Dezember im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim ein. In zwei Vorstellungen um 15 und um 18 Uhr stimmt dieses große festliche  Weihnachtsoratorium die Besucher auf den Hl. Abend ein. Hans Berger nimmt das Publikum mit auf eine stimmungsvolle Reise, durch den Weihnachtsfestkreis. Das abwechslungsreiche Programm wird garniert mit Sologesängen, verschiedenen Dreigesängen, Chorwerken für gemischten Chor, Männerchor und Kinderchor sowie Instrumentalstücken. Auch die Riederinger Hirten von Georg Staber dürfen nicht fehlen. Für den adventlichen Teil hat sich der Komponist in diesem Jahr auf Spurensuche begeben, die ihn in den „Audorfer Heimgarten“ führte. Dies ist eine Schrift von 1925, die eine heimatkundliche Beilage des „Oberaudorfer Anzeigers“ darstellte. Darin enthalten sind handschriftliche Aufzeichnungen von Bergers Mutter Klara Berger, für die er neue Chorwerke komponierte. Texte aus dem Niederaudorfer Weihnachtsspiel aus dem 19. Jahrhundert bildeten die Grundlage für Neukompositionen, die für das diesjährige Rosenheimer Adventsingen geschaffen wurden. Diese originalen und ursprünglichen Schriften zeigen die starke Gläubigkeit der Bevölkerung, die der heimatkundlich interessierte Hans Berger liebevoll in sein farbiges Programm integriert.

Wichtige Bibelstellen aus dem alten und neuen Testament werden von einem Evangelisten vorgetragen, manche Bibelstellen werden von Solisten besungen und szenisch dargestellt.

Einen besonderen Stellenwert legt Berger auch auf die Nachwuchsförderung. Der Kinderchor unter der Leitung von Birgit Sporer und eine junge Bläsergruppe von Josef Pirchmoser werden immer wieder allein – oder auch im großen Chor zu hören sein. Abgerundet wird das Programm mit Instrumentalstücken, die von kleineren Besetzungen bis zum Großen Ensemble vorgetragen werden. Nicht fehlen darf eine Bilderpräsentation, die auch in diesem Jahr von Antonia Wutz passend zum Programm auf Großleinwand projiziert wird. Alle Werke wurden von Hans Berger komponiert und arrangiert. Unter seiner Leitung werden dabei vom MONTINI-CHOR, (bayer.-tirol. Chorgemeinschaft, Frauen- und Männerchor), Solisten und Dreigesängen die adventlichen und weihnachtlichen biblischen Szenen besungen, besprochen und gespielt.

Tickets sind erhältlich im Vorverkauf beim Ticket-Service im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim, Montag bis Freitag, 9 – 17 Uhr, Samstag 10 – 14 Uhr, oder unter Tel. 08031/365 9 365, Mail: ticketverkauf@vkr-rosenheim.de oder im Internet unter: www.kuko.de

Bericht: Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim
Fotos: Rainer Nitzsche

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!