Tourismus

Gute Idee: Die Wanderhöfe vom Samerberg

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bauern-, Ferien- und Gasthöfe haben sich in einzigartiger Weise auf dem Hochplateau Samerberg im Landkreis Rosenheim zusammengeschlossen und vor einigen Jahren die Gruppe der „Wanderhöfe“ gegründet. Was steckt hinter dieser Gründung für eine Idee und wer macht mit? Die Idee von einigen benachbarten Bäuerinnen war es, die familiengeführten Betriebe in einer wunderbaren Wanderregion gemeinsam Werber und Gastgeber zu sein. Das Thema Wandern, das auf dem Samerberg mit insgesamt 44 Rundwanderwegen und mit der Hochries als Wanderberg mit Sessellift und Kabinenbahn immer schon groß geschrieben wurde, sollte noch mehr für Vermieter von Urlaub auf dem Bauernhof und für Gastwirte vom Samerberg herausgearbeitet werden. Gerade bäuerliche Vermieter und bayerische Wirte sind auf dem Samerberg besonders stark vertreten, da lag es nahe, sich noch näher zusammenzuschließen. Nach ersten Besprechungen und Beratungen einigten sich die rund 15 Gründungsmitglieder, sich auf einige Eckwerte festzulegen. „Alle Wanderhöfe vom Samerberg verfügen über speziell auf Wanderer und Berggeher abgestimmte Ausrüstungen, die verleiht werden – für den Gast natürlich kostenfrei“ – dies war der erste gemeinsame Grundsatz und zu dieser Grund-Verleih-Ausrüstung gehörten unter anderem der Samerberger Wanderführer inklusive Wanderkarte, Wanderstöcke für längere Touren, Rucksäcke für den Proviant und mehr, Regenschutz, um trocken ins Urlaubsquartier zurück zu kommen, Erste-Hilfe-Material für den Fall der Fälle, ein Trockenraum, falls der Regenschutz nicht gereicht hat, Material zur Reinigung der Wanderschuhe sowie wichtige Insider-Tipps und Tourenvorschläge aus erster Hand. Eine enge Zusammenarbeit wurde auch mit der Gemeinde, dem Tourismusverein Samerberg und mit der Gäste-Information angestrebt, diese unterstützten die Wanderhöfe bei ihrem Start und bei ihren ersten Bekanntmachungen. Weitere Unterstützer waren das am Samerberg ansässige Schuhgeschäft Auer mit speziellen Bergschuh-Angeboten sowie die Rosenheimer Privatbrauerei Flötzinger, die bei der Erstausstattung der Rucksackfüllungen großzügig mithalf.

Die Mitglieder der Wanderhöfe Samerberg

Derzeit gehören folgende Häuser den Samerberger Wanderhöfen an: das Baumhaus der Familie Riedl, der Baureihof, der Erlhof, der Estermannhof, der Feichtnhof, der Berggasthof Duftbräu, der Huberhof, der Irleitnerhof, Beim Laberger, der Lochnerhof (mit Käserei), der Moserhof, der Niederthannerhof, der Oberwagnerhof, der Rieplhof, der Schoberhof, der Stampflhof, der Taffenreutherhof, der Weberhof, der Weissnhof und der Traditionsgasthof „Zur Post“ in Törwang. Ihrer aller Motto lautet: „Die Natur als Abenteuer und Wandern als die natürlichste Sache der Welt sind Gesundheit für Geist und Seele“.

Samerberg: „Bayerischer kann ein Ort nicht sein!“

„Bayerischer kann ein Ort nicht sein!“ – das gilt wohl für den Ort Samerberg, der gar kein Ort ist. Samerberg ist nämlich der Zusammenschluss von den vier ehemals selbstständigen Gemeinden Grainbach, Rossholzen, Steinkirchen und Törwang zur nunmehrigen Gemeinde Samerberg im Landkreis Rosenheim und in der Tourismusregion Chiemsee-Alpenland. Die Hauptattraktionen des Erholungsgebietes Samerberg, das sich absolut dem „sanften Tourismus“ verschrieben hat, sind seine einmalige Landschaft, seine intakte Natur, seine Ruhe und seine vielfältigen Möglichkeiten für körperliche Aktivitäten. Unter dem reichen Angebot an Spaziergängen, Wanderungen und Bergtouren finden Sie sicher, was Ihren Bedürfnissen entspricht.

Der Samerberg hat 9 Wanderparkplätze eingerichtet, an denen Übersichtstafeln gute Orientierung bieten. Ein neu gestalteter Wanderführer mit Karte (erhältlich in den Verkehrsämtern) bietet eine Auswahl von mehr als 50 gut markierten Rundwanderwegen mit unterschiedlichen Anforderungen.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von den Samerberger Wanderhöfen

Nähere Informationen:  www.wanderhoefe-samerberg.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.