Brauchtum

Gute Bilanz der Priener Trachtentage

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bürgermeister Andreas Friedrich sowie die Priener Tourismus GmbH mit Geschäftsführerin Andrea Hübner und Organisatorin Martina Lehmann waren dankbar erfreut, dass die  heurigen  Priener Trachtentage im König-Ludwig-Saal stattfinden konnten.  Die Aussteller mit vielerlei und farbenfrohen Angeboten rund um das Trachtengewand für Klein und Groß waren durchwegs zufrieden.  Eduard Zaiser, Gams- und Wildbartbinder aus Oberösterreich, der schon des öfteren in Prien ausstellte, zeigte sich ebenfalls zufrieden als er resümierte: „Die Leute sind wieder richtig froh über eine solche Begegnungsmöglichkeit und sie schaffen sich auch wieder was Neues für ihre Tracht an“. Auch für Christian Hofbauer, Zweiter Jugendleiter vom Priener Trachtenverein war es gut, wieder einen Bühnenauftritt zu haben. Nach den Tänzen und Plattlern, die viel Beifall bekamen und von Ziachspieler Lukas Hofbauer begleitet wurden, appellierte Christian Hofbauer an die Eltern, ihre Kinder wieder für die Trachtensache zu begeistern. „Durch Corona haben wir keine Möglichkeiten gehabt, zu proben und zusammenzukommen, jetzt müssen wir wieder den Bestand in der Kinder- und Jugendgruppe aufstocken, da freuen wir uns über jedes Dirndl und über jeden Buam, die zu uns kommen und mitmachen“. Für viele Besucher war der neu gestaltete König-Ludwig-Saal eine Überraschung, besonders im großzügigen Eingangsbereich, der auch für eine kleine Bewirtung und für Gespräche gerne genutzt wurde. Angetan zeigte sich auch Ehrenvorsitzender Walter Weinzierl vom Bayerischen Inngau-Trachtenverband, er wird im kommenden Jahr 2022 anlässlich der Feierlichkeiten 125 Jahre Markterhebung in Prien für die Gemeinde Prien einen Trachtenmarkt veranstalten – er sagte: „Prien ist bekannt für hohe Qualität in der Tracht und dem dazugehörigen Handwerk, da dürfen wir uns auf nächstes Jahr freuen“.

Prima Resümee der Ausstellungs-Organisatorin

Gerade in Corona-Zeiten war es nicht einfach die Priener Trachtentage zu planen und durchzuführen, umso erfreulicher ist nachfolgende und zufriedenstellende Bilanz von Martina Lehmann, die für die Prien Marketing GmbH verantwortlich war, sie resümierte: „In diesem Jahr haben wir einen vorsichtigen Neustart der Priener Trachtentage durchgeführt. Besonderer Wert wurde dabei auf Abstände und großzügige Wege innerhalb des Saals gelegt. Wir haben darüber gefreut, dass so viele Standlbetreiber mit hochwertiger Ware gekommen sind und insgesamt waren sie mit dem Verkauf auch sehr zufrieden. Großen Anklang haben die Auftritte der Priener Trachtenkinder und der Priener Trachtenjugend gefunden. Unser  Fazit ist, dass es eine sehr positive Veranstaltung war und insbesondere haben wir uns darüber gefreut, dass Besucher und Standler sehr diszipliniert mit dem Coronavorgaben umgegangen sind und wir keinerlei Störungen hatten“.

Fotos: Hötzelsperger – 1. V.l.: Martina Lehmann, Bgm. Andreas Friedrich und Gf Andrea Hübner von der Prien Marketing GmbH  2. Bürgermeister Friedrich mit Walter Weinzierl vom Bayerischen Inngau-Trachtenverband 3. Andrea Hübner und Martina Lehmann von der PriMa. 4.  Priener Trachtennachwuchs.

Weitere Informationen: www.prien.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!