Kultur

Großer Tag der Blasmusik der Jugend in Rohrdorf

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Erstes Gemeinschaftskonzert der vier Jugendkapellen Rohrdorf, Samerberg, Neubeuern und Nussdorf in der Rohrdorfer Turner Hölzl Halle. In zahlreichen Einzelproben sowie mit einem gemeinsamen Probenwochenende haben sich die Blasmusik-Jugendkapellen von Neubeuern, Rohrdorf, Samerberg und Nussdorf für ein Jugendkonzert in der gut besuchten Rohrdorfer Turner Hölzl Halle vorbereitet.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Musikapelle Rohrdorf Martin Grick lobte Rohrdorfs zweiter Bürgermeister Joachim Wiesböck in seinem Grußwort die Jugendarbeit und hofft auf eine Weiterführung des Projektes. Dann konnte es für die aufgeregten Jungmusiker und Jungmusikerinnen und die über 300 Zuhörer endlich losgehen. Das anspruchsvolle Programm des Abends begannen die Nussdorfer Jungmusikanten mit einer sehr guten Show mit vielen Solos unter der Leitung von Dirigent Benedikt Mies,  mit dem „Mariechen Walzer“, mit dem „Feuerhäusl Schottisch, der „Alphorn Romanze und „Hinter der Garage“. Darauf zeigte die Jugendkapelle Neubeuern mit Ihrer Dirigentin Barbara Brunner mit dem „Maxglaner-Marsch“, der „Burgrainer Polka“ sowie „Twist and Shout“ und „Proud Mary“ Ihr Können. Die Jugendkapelle Samerberg mit Dirigent Sebastian Denzler eröffnete Ihr Programm mit „Festlicher Marsch“. Weiter ging es mit den Stücken „Jugendzeit, schöne Zeit“, „Baby Elephant Walk“ und „Fascinating Drums“. Mit „Shut up and Dance“ entließen die Samerberger Jungmusikanten dann die Zuhörer in die Pause. Nach einer kurzen Rede vom Vorsitzenden Albert Schiller zur Tätigkeit des Fördervereins der Musikkapelle Rohrdorf eröffnete den zweiten Teil des Konzertes dann die Jugendkapelle Rohrdorf unter der Leitung von Michael Morgott, die sich beim Jugendkapellenausflug intensiv auf dieses Highlight vorbereitet hat. Mit dem „Redland March“, „Leningrad“ und „The Best of James Bond“ zeigten die Rohrdorfer Mädchen und Buben Ihr Können. Mit dem „Valdres March“ beendeten die Rohrdorfer dann Ihr anspruchsvolles Programm. Der absolute Höhepunkt des Abends bot sich den Zuhöhrern dann in Form der Gemeinschaftsstücke mit 90 Nachwuchsmusikanten, die nur stehend auf der großen Konzertbühne Platz fanden. Mit dem traditionellen Musikantengruß verabschiedeten sich die vier Jugendkapellen von den begeisterten Zuhöhrern, die sich unter Standing Ovations mit einem tosenden Applaus als Zugabe noch das Stück „Highland Cathedral erklatschten.

Ein imposantes Bild: 90 Nachwuchsmusiker und Nachwuchsmusikerinnen bei den Gemeinschaftsstücken

Die Dirigenten der vier Jugendkapellen v.l.:

Michael Morgott(Rohrdorf), Sebastian Denzler(Samerberg), Barbara Brunner(Neubeuern), Benedikt Mies(Nussdorf)

Die vier Jugendkapellen bei Ihren Darbietungen.

Mit dem traditionellen Musikantengruß verabschiedeten die Mädchen und Buben der vier Jugendapellen die begeisterten Zuhörer

Bericht und Fotos: Musikkapelle Rohrdorf

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.