Sport & Freizeit

Großer Preis von Bayern 2019 in Aschau

Die 5. Kampenwandhistoric findet am 13. und 14. Juli 2019 wieder rund um das Festhallengelände in Aschau statt. In der Oldtimer Szene ist die Gemeinde diesbezüglich ein Magnet geworden. Dieses Jahr „startet“ der Große Preis von Bayern am Freitag Abend durch den örtlichen Verein film//riss, es wurde der Film „Mit Herz und Hand“ ausgewählt, um diesen in der Kulisse des Fahrerlagers vorzuführen. Die Besucher des Kinoevents haben hier bereits die Möglichkeit die Fahrer mit Ihren Fahrzeugen kennenzulernen.

Als passionierter Motorradfahrer übernimmt Staatsminister Herr Joachim Herrmann Mdl die Schirmherrschaft für die Veranstaltung, und wünscht spannende Impressionen aus verschiedenen Motorradepochen.

Viele Stars aus der Motorsportgemeinschaft, u.a. Ehrengast Dieter Braun, haben bereits ihr Kommen angekündigt, und stehen gerne für Gespräche und Autogramme zur Verfügung. Die Besucher können bei ca. 180 Teilnehmern Fahrzeug-technik aus über 100 Jahren Zweiradgeschichte bestaunen. Mit mehr als 60 Fahrzeugen vor Baujahr 1949, die auch in Aktion zu sehen sei werden, ist die Veranstaltung einzigartig im süddeutschen Raum. Zum ersten Mal sind Fahrzeuge aus der Antik Klasse (vor Bj.1924) präsent, die vor der Schlossbergalm ausgestellt werden. Für die Gruppe Vintage haben sich Fahrzeuge angemeldet, bei denen selbst ich als Veranstalter große Augen bekomme, Audi Tradition fährt mit einer DKW UL 500, Team Schwab 3x mit BMW R57, Peter Egloff auf Condor Königswelle Bj 1930, um nur einige zu nennen. In jeder Gruppe fahren Motorräder, die sehenswert sind und zum Teil eigens für die Kampenwandhistoric aus den Sammlungen geholt werden. In der Klasse Grand Prix gehen Fahrzeuge ab Bj 1960 bis modern an den Start, und auch hier sind Einzelstücke aus der Rennsportgeschichte angemeldet. Für die Freunde der Gespanne starten 9 Exponate in zwei Gruppen „Sitzer und Kneeler“ im Wettkampf um die gleiche Zeit.

Ein ganz besonderer Höhepunkt wird die Gruppe GP 50 sein (auch Schnapsglasklasse genannt). Hier dürfen Fahrer mit Fahrzeugen bis 50ccm aus der WM,EM und DM teilnehmen. Das Starterfeld glänzt nur so vor lauter nationalen und internationalen Stars aus der Motorrad – Klassikwelt (Jan de Vries NL – mehrfacher Weltmeister, Aalt Toersen NL – zweifacher Vizeweltmeister, Rolf Blatter CH-Vizeweltmeister, Ingo Emmerich GP Sieger / Deutscher Meister  uvm.).

Am Samstag finden ab 9.15 Uhr zwei Trainingsläufe und der 1. Wertungslauf statt. In den Zwischenpausen werden wieder Taxifahrten für die Kinder aus dem BHZ Aschau stattfinden, die live Präsentation der MotoGP Ducati von Andrea Dovizioso – Vizeweltmeister 2018 und der Sonderlauf der Klasse Antik organisiert. Samstag Abend werden die Teilnehmer, Zuschauer und Gäste kulinarisch vom Gastronomiebetrieb Schneikart GbR in der Festhalle verwöhnt und vom Streckensprecher mit Podium Interviews unterhalten.

Sonntag, den 14. Juli, wird um 9.00 Uhr mit einer Andacht und Fahrzeugsegnung mit musikalischer Umrahmung gestartet. Hierzu sind auch die Aschauer gerne willkommen, die ihr Zweirad segnen lassen wollen. Im Anschluss an die Andacht geht es in den 2.Wertungslauf mit anschließender Siegerehrung.

Bericht und Foto: Tourist-Information Aschau i. Chiemgau und Veranstalter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.