Kirche

Griesstätter Trachtler spenden an Irmengard-Hof

Im vergangenen Jahr feierte der Trachtenverein „Immagrea“ Griesstätt im Festzelt bei ihrem Bezirksmusikfest einen großen Trachten- und Familientag. Im Vordergrund dieses Festes stand der Wunsch, etwas für die Familien im Raum um Griesstätt zu organisieren. Und das Fest wurde sehr gut angenommen. Deshalb entstand nun der Wunsch einen Großteil des Gewinnes wieder an Familien und Kinder zurück zu geben. So rückte der Irmengard-Hof der Björn Schulz Stiftung in Gstadt ins Blickfeld der Trachtler. Dieser liebevoll renovierte Dreiseithof am Chiemsee ist ein Nachsorge- und Erholungshaus für Familien, das sich größtenteils aus Spenden finanziert.

Bei einem persönlichen Treffen im Irmengard-Hof konnte nun der Spendenscheck an die Schirmherrin Magdalena Neuner und Irmengard-Hof-Leiterin Marjon Bos übergeben werden. Die Griesstätter Trachtler freuen sich sehr, ein Projekt für Familien unterstützen zu können, das sich allein durch Spenden finanzieren und nur durch die Mithilfe vieler ehrenamtlicher Helfer bewerkstelligen lässt. Für die Zukunft wird eine engere Zusammenarbeit ins Auge gefasst.

Fotos: Daniela Lindl vom Irmengard-Hof.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.