Brauchtum

Grießnockerlaffäre in Atzing – Dank des Trachtenvereins

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing möchte sich auf diesem Wege bei allen Besuchern des Film-Abends im Festzelt bedanken. Als es notwendig war, wegen der Sturmwarnung das Festzelt zu leeren, trafen Festleiter Michael Schlosser sowie Schirmherr und Bürgermeister Jürgen Seifert auf großes Verständnis. Der Gang zu den Parkplätzen wurde von der örtlichen Feuerwehr unterstützt, auch der FFW gilt der Dank des Trachtenvereins.

Mikes Kino als Veranstalter hat auf seiner Seite www.mikes-kino.de nachfolgende Informationen veröffentlicht.

Welch ein Abend gestern! Supergute Stimmung, bestens gelaunte Gäste, ein fast volles Zelt und dann die Katastrophe. Im wahrsten Sinne des Wortes. Katastrophenwarnung vom Landratsamt und der Polizei wegen Tornadowarnung. Da blieb nichts anderes mehr übrig, als das Zelt zu räumen. Im Beisein von Bürgermeister Jürgen Seifert bat Festleiter Michael Schlosser alle Besucher und auch das gesamte Personal, das Festzelt zu verlassen. Der Abbruch der Veranstaltung in Abstimmung und mit Hilfe der örtlichen Feuerwehr verlief geordnet und ruhig. Es tut uns wahnsinnig leid, aber die Sicherheit unserer Besucher ging einfach vor und war ohne Alternative. Dass so ein bäriger Abend so enden könnte, hätten wir uns im Traum nicht ausgedacht. Bei unseren Open-Air-Veranstaltungen sind Wetterkapriolen ja fast schon normal, aber dass wir dem sogar im Zelt zum Opfer fallen, darauf wären wir nie gekommen. Wir sind dennoch sehr froh, dass die Räumung diszipliniert verlief und niemand zu Schaden kam. Dass es richtig war abzubrechen steht außer Frage. Wir bitten vielmals um Entschuldigung und bedanken uns sehr herzlich für Ihr Verständnis und für Ihr ruhiges Verhalten gestern!

Aufgrund höherer Gewalt können wir den Ticketpreis leider nicht rückerstatten. Auch haben wir keinerlei Möglichkeit, den Film kostenlos zu zeigen, da wir wegen der Anzahl der Gäste zwölf volle Vorstellungen im Kino abhalten müssten. Das ist unmöglich. Aber wir bieten Ihnen an, gegen Vorlage der Eintrittskarte die „Grießnockerlaffäre“ im Kino zum Kinderpreis anzuschauen und ein Popcorn gibt es gratis oben drauf. Der Film ist vorerst bis einschließlich 23. August zwei mal täglich sicher im Programm. Wir bitten um Verständnis, aber gegen die Natur sind wir machtlos.

Nochmals allen Beteiligten vielen Dank für das geordnete Verlassen des Festzeltes.

GTEV „Daxenwinkler“ Atzing – Festleiter Michael Schlosser – Schirmherr Jürgen Seifert – Vorstand Anton Hötzelsperger

 

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.