Tourismus

Grenzüberschreitender Bus zum Chiemsee

Bereits zum dritten Mal ist es bald wieder soweit und der grenzüberschreitende Ferienbus, der von 01. Juni bis zum 13. Oktober 2019 zwischen dem Inntal über das Priental und dem Chiemsee seine Runden drehen wird, startet wieder. Finanziert wird der Bus von den Gemeinden Oberaudorf, Aschau i.Chiemgau, Bernau und Ebbs sowie dem Landkreis Rosenheim, dem Tourismusverband Kufsteinerland und dem Verkehrsverbund Tirol. Sowohl Gäste als auch Einheimische bekommen so die ideale Möglichkeit, Ausflugsziele im Sommer einfach und unkompliziert mit dem Bus anzusteuern. Neu sind 2019 zwei Haltestellen unter der Woche in Ebbs, so dass Gäste zum Beispiel den Raritätenzoo oder den Fohlenhof ohne Auto erreichen oder Ebbser Gäste an den Chiemsee fahren können.

Das Besondere? An den Grenzen stoßen die Reisenden auf „keine Grenzen“. Mit der Gästekarte der Orte Oberaudorf, Aschau, Bernau und dem Kufsteinerland ist der Linienbus noch dazu kostenlos. Das attraktive Busangebot mit der Streckenführung Oberaudorf, Niederndorf, Ebbs, Sachrang, Aschau, Bernau und Felden kann von Freitag bis Sonntag und auch an Feiertagen genutzt werden. Weitere Infos und das kostenlose Informationsblatt mit Fahrplan ist in den Tourist Infos Aschau i.Chiemgau, Tel. 08052/90490 bzw. Sachrang, Tel. 08057/909737 erhältlich.

Text und Foto: Herbert Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.