Brauchtum

Grainbach: nach dem Maibaum ist vor dem Kirtafest

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Maibaum in Grainbach neben dem Gasthof Maurer ist Geschichte. Nach den routinemässigen Kontrollen galt es für den örtlichen Trachtenverein Hochries-Samerberg den Baum samt den schönen Figuren mit Hilfe eines großen Kranes umzulegen. “Was machen wir mit unserem Baum?” – auf diese Frage hatte die Vorstandschaft mit Erstem Vorstand Peter Sattlberger an der Spitze eine Idee in Form eines Kirta-Festes zusammen mit dem “Hamperwirt”. Dabei soll das Baumholz auch gleich sinnvolle Verwendung finden, deshalb werden beim Kirtafest am Kirchweihsonntag, 17. Oktober v sogenannte Schwedenöfen, die vom umgelegten Maibaum herausgeschnitten werden, zum Verkauf angeboten werden. Der Erlös dieser Aktion kommt der Restaurierung des Maibaumgestells zugute. BeimKirtafest, das nur bei schönem Wetter möglich ist und um 11.30 Uhr im Biergarten des Gasthauses Maurer beginnt,  spielt die Musik “Boarisch Bris” und es treten die Kinder- und Aktivengruppe des Vereins auf.

Fotos: Peter Sattlberger – Der Grainbacher Maibaum ist umgelegt – Teile davon gibt es am Sonntag, 17. Oktober beim Kirtafest als Schwedenofen zu erwerben

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!