Kirche

Gottesdienste „dahoam“: Mit Kindern Zeit für Gott und Glaube finden

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

In der Corona-Pandemie hat die Kinderpastoral der Erzdiözese München und Freising das neue Format „Gottesdienste dahoam“ für Familien mit Kindern entwickelt. Es sei „eine Idee, wie Familien den Alltag außen vor lassen und gemeinsam zu Hause Zeit für unseren Glauben und Gott haben“, so Stefanie Penker von der Kinderpastoral in der neuen Folge der Videoreihe „Mittwochsminuten“, die am Mittwoch, 3. Februar, erscheint. Gerade in Zeiten des verlängerten Lockdowns zeige sich die besondere Relevanz von seelsorgerischen Formaten, die die Gläubigen auch im engsten Familienkreis nutzen können. „Für den Gottesdienst in den eigenen vier Wänden braucht es nicht viel. Die Familien nehmen zur Gestaltung der Feier die Dinge her, die sie zu Hause haben“, sagt Penker.

Die Bibel, ein Tuch, Kerzen und Streichhölzer: Zusammen mit ihren Kindern zeigt Stefanie Penker in den aktuellen „Mittwochsminuten“, wie ihre Familie zu Hause spielerisch und mit einfachen Utensilien den Glauben lebt: „,Gottesdienste dahoam‘ zu feiern braucht nur etwas Vorbereitung, es braucht einen guten Platz. Ein Ort, an dem man die Herzen aufmachen kann für die Botschaft, für die Nähe Gottes“, erläutert Penker und ergänzt: „Es braucht auch ein bisschen Mut, Gottesdienste daheim zu begehen, denn seinen eigenen Glauben in Worte zu fassen, ist doch für viele ungewohnt.“ Aber es lohne sich, denn gerade die Kinder spürten durch die gottesdienstliche Feier zu Hause, wie sehr der Glaube in den eigenen vier Wänden lebt und Teil des gemeinsamen Familienlebens ist. Bei diesen Gottesdiensten komme auch die Kreativität der Kinder zum Ausdruck, denn sie wiesen Alltagsgegenständen eine neue, tiefergehende Bedeutung zu. Auch auf die Erwachsenen hat diese Form des gemeinsamen Zusammenkommens eine positive Wirkung, ist sich Penker sicher: „Wir profitieren von der Kreativität dieser Kindergottesdienste, von dem, was sich uns als neuer Raum, als neue Sichtweise erschließt und unseren eigenen Glauben verändert und tiefer werden lässt.“ Viele Anregungen, Ideen und Tipps zur Gestaltung eines Gottesdienstes „dahoam“ finden Familien auf der Website der Kinderpastoral unter www.kinderpastoral.de.

Die Videoreihe „Mittwochsminuten“ erscheint mittwochs ab 12 Uhr im Internet unter www.erzbistum-muenchen.de/mittwochsminuten sowie auf den Social-Media-Kanälen der Erzdiözese München und Freising. (rs)

Bericht: Erzbischöfliches Ordinariat

Foto: Hötzelsperger – Kinderbibeltag in Wildenwart

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!