Kultur

Gold und Silber für Benno Panhans

Veröffentlicht von Toni Hötzelsperger

Der sechzehnjährige Konzertgitarrist  aus der Gemeinde Stephanskirchen bei Rosenheim gewinnt Musikwettbewerbe in Lübeck und Monheim

Wäre er Sportler und nicht Musiker hätte er eine Goldmedaille bei einem nationalen Wettbewerb und eine Silbermedaille bei einem der prestigeträchtigsten internationalen Wettkämpfe  gewonnen. Und das innerhalb von zwei Wochen: Der sechzehnjährige Konzertgitarrist Benno Panhans aus Stephanskirchen bei Rosenheim erspielte sich am 16. Mai beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert einen grandiosen 1. Platz, mit 25 von 25 maximal möglichen Punkten. Dann am 30. Mai einen 2. Platz beim Internationalen Jugendwettbewerb für Gitarre „Andrés Segovia“ in Monheim am Rhein, mit minimalem Abstand zur Goldposition. Medaillen gab es allerdings nicht, wohl aber Urkunden, Ruhm, Applaus und im zweiten Fall ein Preisgeld.

Bei Jugend Musiziert waren dieses Jahr über 16.000 Kinder und Jugendliche in 135 Regionalwettbewerben gestartet. Eine Weiterleitung zu den Landeswettbewerben bekamen erste Preisträgerinnen und Preisträger, wovon sich schließlich rund 2300 für das Bundesfinale qualifizierten, das dieses Jahr in Lübeck stattfand. Die Juryierung erfolgte in 24 sogenannten Wertungshäusern. In der Altersgruppe 4 von Benno Panhans und in seinem Fach – Gitarre – traten 43 Finalisten und Finalistinnen aus allen Bundesländern an. Die Stimmung beim Wettbewerb und dann ein paar Tage später beim Preisträgerkonzert im Großen Haus des Theaters Lübeck beschreibt Panhans als „euphorisch, sehr freundschaftlich“. Im Preisträgerkonzert war der junge Stephanskirchner mit Astor Piazzollas „Invierno Porteño“ zu hören, dem „Winter“ aus der Suite der „Vier Jahreszeiten von Buenos Aires“. Von der Jury gab es höchstes Lob nicht nur für den exquisiten Ton des Gitarristen, für dessen reife, expressive Interpretation, sondern nebenbei auch für die Gitarre: Ein Modell aus der Werkstatt des Gitarrenbauers Claus Voigt, der seine Werkstatt in Edling bei Wasserburg hat.

Benno Panhans` Haltung zu Andrés Segovia (1893 – 1987) dem Doyen der Klassischen Gitarre im 20. Jahrhundert und Namensgeber des Monheimer Wettbewerbs ist von großem Respekt geprägt: „Ihm haben wir es zu verdanken, dass die Gitarre heute so präsent ist“. An den Rhein pilgern zu diesem höchst renommierten Ereignis junge Gitarristinnen und Gitarristen aus aller Welt. Rund 30 Länder waren heuer vertreten. Auffällig dabei war das überaus große Teilnehmerfeld aus China. In der Altersgruppe 2, der Benno Panhans hier angehörte gingen neben seinem 2. Platz alle ersten fünf Preise nach China. Wettbewerbe sind für den Kulturförderpreisträger des Landkreises Rosenheim „definitiv ein gutes Sprungbrett. Es geht nicht nur um`s Gewinnen – man sammelt unglaublich viel Erfahrung. Lernt enorme Disziplin in der Vorbereitung. Trifft auf Gleichgesinnte. Einen Wettbewerb gewonnen zu haben heißt aber nicht, dass man ab sofort eine Karriere hat, da gehören auch noch andere Dinge dazu“.

Für Benno Panhans, der neben seinem Gitarrenstudium am Pre-College des Mozarteums Salzburg auch noch regulärer Schüler des Ignaz-Günther-Gymnasiums in Rosenheim ist, war der nächste Stopp nach Monheim München. Kein Wettbewerb diesmal, sondern eine große Abschiedsgala zum 55. Bühnenjubiläum von Gonzales Reyes, dem ehemaligen Flamencotanzlehrer von Kathrin Engel, mit der Benno bereits auf Bühnen in Stephanskirchen und in der Nähe von Barcelona aufgetreten ist.

Am 20. Juni heisst es dann Abreise nach Norwegen. Zum Tino Andersen Guitar Festival in der Nähe von Bergen. Panhans hat vor, dort an Meisterkursen bei internationalen Gitarrenstars wie Anabel Montesinos, Zoran Dukič, den Brüdern Sérgio und Odair Assad teilzunehmen. Und natürlich am Gitarrenwettbewerb des Festivals: „Dort wird allerdings nicht nach Altersgruppen gewertet – ich trete also auch gegen erfahrene 30-Jährige an.“ Zu gewinnen gibt es dort nicht nur Ruhm und Ehre: 20.000 Euro an Preisgeldern sind insgesamt im Topf.

Bei einem weiteren Gitarrenfestival, Wertingen im Oktober diesen Jahres wird Benno Panhans ausführlich auf der Konzertbühne zu erleben sein, Titel: Rising Stars.

Text: Thomas Kraus  – Foto: Mike Günther / Monheimer Kulturwerke  – Bildtext: Benno Panhans auf der Bühne beim Internationalen Gitarrenwettbewerb Andrés Segovia in Monheim am Rhein

 

Redaktion

Toni Hötzelsperger

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!