Corona-Krise

Gewerbeverein Frasdorf spendet für Corona-Teststation

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Einen Scheck über 1000 Euro für den Betrieb der Corona-Schnellteststation in der Lamstoahalle überreichten die beiden Vorstandsmitglieder des Frasdorfer Gewerbevereins Frieda Weber und Ursula Waltner an Bürgermeister Daniel Mair. Seit dem 5. Mai betreibt die Gemeinde Frasdorf die Station in der Halle und stützt sich dabei auf viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen. Dr. Sigrid Reinhardt und Evi Hierl testeten am Donnerstagvormittag innerhalb von zwei Stunden 26 Frauen und Männer – alle Teste waren negativ. Bürgermeister Daniel Mair sagte, dass sich an den bisherigen Öffnungstagen jedes Mal zwischen 25 und 30 Personen testen ließen. Mittlerweile habe sich auch ein fester Stamm an Ehrenamtlichen zusammen gefunden, so dass die zeitliche Belastung für die einzelnen nicht zu groß wird. Die Frasdorfer Teststation wird weiter betrieben, so lange noch ein Bedarf besteht. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert: Dienstags und Donnerstags jeweils von 8 Uhr bis 10 Uhr und am Freitag von 16 Uhr bis 18 Uhr.

Bericht und Fotos: Heinrich Rehberg – Einen Scheck über 1000 Euro überreichten die beiden Vorstandsmitglieder des Frasdorfer Gewerbevereins Frieda Weber und Ursula Waltner an Bürgermeister Daniel Mair für den Betrieb der Corona-Schnellteststation in der Lamstoahalle. Von links Dr. Sigrid Reinhardt, Bürgermeister Daniel Mair, Ursula Waltner, Frieda Weber und Evi Hierl.

.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!