Kultur

Gesamt-Programm Kufstein Music Festival

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die mittelalterliche Kufsteiner Burg besticht schon allein durch ihren Anblick und wenn man sie betritt, durch ihr spektakuläres Ambiente mit dem atemberaubenden Blick ins Inntal und in den Chiemgau. Die Aussicht wird noch getoppt, wenn im Mai 2019 beim 2. Kufstein Music Festival wieder die mal erdigen, mal rockigen, mal rappigen, mal poppigen Klänge junger und neuer Volksmusik aus Bayern und Österreich durch die Konzertarena im Burghof und als Echo von der beeindruckenden Bergkulisse hallen.

Das alles unter freiem Himmel, selbst wenn es regnet. Denn der Burghof ist in luftiger Höhe überdacht. Sehr zentral mitten im Ort gelegen, kann man die Festung zu Fuß oder mit dem Aufzug schnell erklimmen. Und natürlich kommen auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz: klassische regionale Schmankerl wie Brezn und Würstel gibt’s als Snack, Tiroler Spezialitäten werden in der Festungswirtschaft und im Biergarten serviert.

Fr. 17. Mai 2019

Konzertarena, Einlass ab 18:00 Uhr

  • 19:00 Uhr: Skolka – Die vierköpfige Blechbläserabteilung heizt im rhythmischen Verbund mit Drums, Bass, Offbeat-Gitarre und dem lebendigen Gesang ordentlich ein. Tanzbar, mitreißend!
  • 20:30 Uhr: dicht & ergreifend – Astreine Dialektik im Dialekt von den beiden Wahlberliner Rappern Lef Dutti & George Urkwell

Sa. 18. Mai 2019

Festungsgelände, Einlass ab 10 Uhr

  • 11:00 Uhr: Traudi Siferlinger präsentiert: Wirtshausmusikanten live unterwegs. – Mit Hoib und Hoib, Familienmusik Servi, Ebbser Kaiserklang
  • 14:00 Uhr: Sternschnuppe Kinderlieder – Das große Familienkonzert – Sternschnuppe ist Familienkult, denn der Name steht für Kinderlieder, die auch Eltern lieben.

Konzertarena, Einlass ab 18:00 Uhr

  • 19:00 Uhr: DeSchoWieda – Einzigartiger Mix aus Volksmusik, Pop, Rock, Brass und Reggae, der hüben wie drüben begeistert
  • 20:30 Uhr: Spider Murphy Gang – Münchner Rock’n Roll samt Skandal im Sperrbezirk

Tickets gibt es unter www.kufsteinmusicfestival.at und www.reservix.de. Das Kombiticket Freitag und Samstag ist ab 48,- zu haben, das Einzelticket Freitag ab 28,- und das Einzelticket Samstag ab 36,-. Eintritt bis 12 Jahre ist frei. Veranstalter ist das Audite Nova Concerts (Peter Rutz, RO, Alexander Wolff und Helmut Würtz, TR, Dieter Bös, Konstanz).

Das Festival wird freundlicherweise von Auer Bräu, dem Tourismusverband Kufsteinerland, der Sparkasse Kufstein sowie der Top-City-Kufstein unterstützt.

Fr. 17. Mai 2019

  • Konzertarena, 19:00 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr – Skolka – Mit ihrem aktuellen Album „Dammawos“ reißen die Weinviertler Skolka ihr Publikum mit absolut tanzbarem Sound mit. Die vierköpfige Blechbläserabteilung heizt im rhythmischen Verbund mit Drums, Bass und Offbeat-Gitarre und dem lebendigen Gesang ordentlich ein. Und zwar genreübergreifend mit Anleihen aus Ska und Reggae, traditionellen Polkarhythmen, Balkansound und Phrasierungen aus der böhmisch-mährischen Blasmusik. In ihren Texten laden sie zum Feiern ein, schlagen aber auch mal leise, nachdenkliche Töne an. Oder sie fordern junge Frauen auf, sich zu trauen, richten kritische Blicke auf die Gesellschaft und motivieren, den Blickwinkel zu wechseln und die Welt neu zu erkunden. www.skolkamusik.at
  • Konzertarena, 20:30 Uhr – dicht & ergreifend – Die beiden Wahlberliner Niederbayern Rapper Lef Dutti und George Urkwell präsentieren astreine Dialektik im Dialekt: eine wilde Mischung aus zynischem Galgenhumor, doppelbödigem Hauptschui-Studentenrap samt Benennung aktueller Missstände. Nach ihrem YouTube-Hit „Zipfeschwinga“ verbreiteten sich Ihre Mundart-Reime schneller als der Durst nach Bier bayerischer Brauart. Auf der aktuellen Scheibe „Ghetto mi nix o“ präsentieren sie Uptempo-Tracks im knallenden Clubgewand mit tanzbodenbefeuernden Balkantrompeten ebenso wie Soulsamples aus der Flohmarkplattenkiste. Dazu aber auch entspannte Nummern mit schleppenden Beats, die gemächlich in die Gehörgänge wandern, untermalt von einem beiläufig klimpernden Hotellounge-Piano und großvatrig schnaufender Tuba. Dieser ganz eigene dicht&ergreifend-Sound klingt, als hätte man das Kalbsbrät für die Weißwürste mit LSD getränkt. www.dichtundergreifend.com

Sa. 18. Mai 2019

  • Festungsgelände, 11:00 Uhr, Einlass ab 10 Uhr – Traudi Siferlinger präsentiert: Wirtshausmusikanten live unterwegs. – Wenn es heißt: „Wirtshausmusikanten unterwegs“ dann ist ein kurzweiliger und unterhaltsamer Frühschoppen angesagt. Präsentiert von der charmanten BR-Moderatorin Traudi Siferlinger sorgen die wirtshauserprobten „Ebbser Kaiserklang“, die Familienmusik Servi und die Geigenmusi „Hoib und Hoib“ für beste Stimmung. Mit ihrer Kompetenz für Volksmusik und Brauchtum begeistert Traudi Siferlinger in der von ihr musikalisch konzipierten und moderierten Sendung „Wirtshausmusikanten“ eine große Fangemeinde quer durch die Generationen in Bayern, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie schafft es immer wieder, dass das ganze Publikum mitsingt.
  • Festungsgelände, 14:00 Uhr – Sternschnuppe Kinderlieder – Das große Familienkonzert – Wenn die „Kuah ins Kino geht“ und „zwoa Brotbrösel“ auf große Reise nach Amerika, dann steht das bekannte Sternschnuppe-Duo Margit Sarholz und Werner Meier auf der Bühne! Ihre Bühnenshow aus Livemusik, Gesang und Theater ist Familienkult: Quirlig-vergnügt, spitzbübisch-frech und mit viel Herz und Humor nehmen sie Eltern wie Kinder vom ersten Ton an mit und bringen mit den ‚Bayerischen Kinderliedern‘ aus ihrer gleichnamigen CD einen Riesenspaß für die ganze Familie mit nach Kufstein. www.sternschnuppe-kinderlieder.de
  • Konzertarena, 19:00 Uhr, Einlass ab 18:00 UhrDeSchoWieda – Tour de Franz – Der einzigartige Mix aus Volksmusik, Pop, Rock, Brass und Reggae von DeSchoWieda begeistert die Fans in Bayern wie in Österreich. In Kufstein werden die Erdinger Senkrechtstarter zeigen, wie ein Monaco Franze im Verbund mit den Backstreet Boys hätte klingen können. Dass Welthits mit bayerischem Mundwerk, Tuba, Gitarre, Quetschn und Co musikalisch herrlich aufgepimpt werden können, haben Sie mehrfach bewiesen. Aber auch mit ihren Eigenkompositionen wie dem „Easy Rider“, „Servus Habedehre“ oder „Da Grantler“ schaffen sie es, die Konzertbesucher mit Ohrwürmern nach Hause gehen zu lassen. www.deschowieda.de
  • Konzertarena, 20:30 UhrSpider Murphy Gang – „I ziag’s ned aus, meine Rock’n Roll-Schuah“ – Diese Botschaft aus dem gleichnamigen Song der Spider Murphy Gang sagt eigentlich alles. Die Münchner Kultband um Günther Siegl und Barny Murphy ist noch immer da, wo sie stets sein wollten: mit viel Spielfreude und guter Laune schwitzend auf der Bühne, um den Fans eine deftige Rock’n Roll-Party zu servieren, bei der die Gitarren rocken und das Piano in bester Boogie-Manier rollt. Man möchte fast sagen: besser als je zuvor. Sie haben‘s einfach im Blut. Ihre Hits wie „Skandal im Sperrbezirk“ werden stets inbrünstig mitgesungen. www.spider-murphy-gang.de

Foto: Gerhard Leitsmüller – Bildunterschrift: Kufstein im Nebelgewand

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.