Corona-Krise

Gemeinschafts-Impfaufruf in Bad Aibling

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bad Aibling: Erster Bürgermeister, Referent für Wirtschaft und Tourismus, Vorsitzender des Wirtschaftsforums Mangfalltal und Kurdirektor gehen gemeinsam zum Impfen!
Die aktuellen Inzidenzwerte im Landkreis Rosenheim sind dramatisch und zwingen zum Handeln. Tatsache ist aber auch, dass die Impfquote in unserem Landkreis deutlich zu niedrig ist und genau aus diesem Grund die Lage so schwierig ist. Die Belastung der Kliniken und speziell der Intensiv-Abteilungen ist längst an der oberen Grenze angekommen. Dies merken wir in Bad Aibling auch in unseren Häusern, der RoMed Klinik Bad Aibling und der Schön Klinik Bad Aibling Harthausen, deren Intensivstationen am Anschlag sind. Die Reaktion der Bundes- und Landesregierung auf diese Entwicklung ist, den Landkreis wieder in einen Lockdown zu schicken. Das ist für die regionale Wirtschaft eine Katastrophe. Einzelhandel, Gastronomie, Beherbergung und Dienstleistung haben in den letzten 20 Monaten enorme Belastungen hinnehmen müssen, in sichere Schutz- und Hygienekonzepte investiert und stehen nun vor erneuten Verlusten. Der einzige Weg aus dieser Krise ist, dass wir uns impfen lassen, um so Infektionen zu verhindern, bzw. zu reduzieren. Doch werden durch die Impfung auch Krankheitsverläufe deutlich abgeschwächt und so das Gesundheitssystem entlastet.
Aus diesem Grund haben sich  der Erste Bürgermeister der Stadt Bad Aibling, Stephan Schlier, Stadtratsmitglied und Referent für Wirtschaft und Tourismus Dr. Thomas Geppert, der Vorsitzende des Wirtschaftsforums Mangfalltal Roland Bräger und Kurdirektor Thomas Jahn bei Dr. Robert Hergenröther die Booster-Impfung verabreichen lassen. Zusammen rufen sie dazu auf, sich ebenfalls impfen zu lassen: „Jede Impfung zählt, egal ob Erstimpfung oder Booster“, betonen die Beteiligten Bürgermeister Schlier sagt: „Zögern sie nicht länger, nutzen sie die Angebote der Hausärzte und Kliniken und schützen Sie sich und andere mit einer Impfung. Nur so schaffen wir die Trendwende.“ Auch Stadtratsmitglied Dr. Geppert möchte mit dieser Aktion dazu aufrufen, zu helfen, dass wir bald wieder zu einer gewissen Normalität zurückkommen. „Das Motto muss sein: Impfen für Alle statt Lockdown für Alle.“
„Die Belastungen für die regionale Wirtschaft, für Unternehmer und Mitarbeiter haben ein gefährliches Ausmaß erreicht und es wird Zeit eine Trendwende einzuleiten“, sagt Roland Bräger vom Wirtschaftsforum Mangfalltal.
„Der (Gesundheits-) Tourismus unserer Stadt hat in den vergangenen fast zwei Jahren unglaubliche Einbrüche hinnehmen müssen. Die Gäste- und Übernachtungszahlen sind um fast 50 Prozent eingebrochen,“ stellt Kurdirektor Thomas Jahn fest. Dies hat auch massive Auswirkungen auf unseren Einzelhandel und Dienstleistung. Wir müssen gemeinsam alles unternehmen diese Entwicklung zu stoppen und es schaffen bald wieder Gäste begrüßen zu können.

Bericht und Foto: AIB-Kur GmbH:  von links nach rechts zu sehen: Roland Bräger, Thomas Jahn, Dr. Robert Hergenröther, Dr. Thomas Geppert, Stephan Schlier

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!