Natur & Umwelt

Gemeinde Eggstätt: Der Sonne entgegen

Es war weder Magie noch ein Zauberdünger im Spiel – nur die gute Eggstätter Luft und viel Gießen stecken hinter dem Geheimnis der riesigen Sonnenblume auf dem Hof von Ludwig Wörndl in Eggstätt. Nicht einmal vorgezogen wurde die mittlerweile knapp drei Meter hohe Pflanze, die schon bis zum Balkon reicht. „Die Sonnenblume ging einfach auf. Ihr haben auch die Schnecken nichts anhaben können.“, so Landwirt Wörndl. Um die Sonnenblume vor Wind und Unwetter zu schützen, wird sie sicherheitshalber von einer Stützkonstruktion gehalten. So strahlt sie hoffentlich noch lange weit oben in luftiger Höhe.

Bericht und Foto: Gemeinde Eggstätt

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!