Gastronomie & Wirtschaft

Geburtstag beim Bad Endorfer Krippenverein

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zahlreiche Gäste gratulierten Helmut Fleidl,  dem umtriebigen Vorsitzenden vom Krippenverein Bad Endorf zum 60. Geburtstag. Im Immlinger Festivalzelt konnte der Jubilar zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Sport und Politik willkommen heißen. Neben seiner Familie und den Angehörigen begrüßte er insbesondere Herrn Bezirksrat Sepp Hofer, Mary Fischer aus Rimsting, Vorstandsmitglieder vom Krippenverein, die Vorstände vom TSV 1860 Rosenheim, Franz Höhensteiger, Sandro Sacco und an der Spitze Vorstand Nico Foltin und die gesamte Fußballmannschaft der 60er. Auch lokale Prominenz vom Endorfer Gewerbeverein und Gemeinderat gehörten zu den Gratulanten. Fleidl bedankte sich für das zahlreiche Kommen und die Gratulationen. Ein großartiger Auftritt gelang einem Zauberer, der auch das Publikum mit in seine Show einband. DJ Mathias Hof lud dann alle, nachdem sich die Gäste am reichlichen Büfett bedienen konnten, zum Tanz ein.

Empfangen wurden die Gäste von den Riederinger Alphornbläsern. Fleidl wollte keine Geschenke haben und bat die Anwesenden doch eine aufgestellte Spendenbox zu füllen deren Ergebnis von ca. 1000,00 € an die MS Selbsthilfegruppe weitergereicht wurde.

Bis spät in die Nacht verweilten die Gäste und umringten den Jubilar der sich mit einer sehr leutseligen Dankesrede der Freude Ausdruck verlieh.

Bericht und Bilder: Dr. Hans Winkler

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.