Brauchtum

Gebiet „Simssee“ beim Kegeln in Holzhausen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

So manchen packte der Ehrgeiz, um beim Kegelausflug des Gebiet „Simssee“ gut zu punkten. Denn es ging auf die Kegelbahn im Trachtenkulturzentrum in Holzhausen. Sie wurde überlieferten Bauwerken originalgetreu nachgebildet und vor mehr als zwei Jahren ihrer Bestimmung übergeben. Bei der Einzelwertung und  auch beim Gruppenkegeln, ausgelost mit den Spielkarten „Oache“ oder „Schian“ kam sportlicher Kampfgeist auf. Dabei ging die Gruppe „Oache“ als Sieger hervor. Die wichtige Aufgabe der Kegelbuam, das Aufstellen der Kegeln, übernahmen die Trachtlerinnen und Trachtler abwechselnd in Eigenregie. Gut gestärkt mit bodenständiger Hausmannskost, von Wirt und Wirtin in Holzhausen und selbst mitgebrachtem Kaffee und Kuchen ging es sportlich zur Sache.

Beste, losgelassene Stimmung und freudige Gesichter: das Resümee des Tages!

Bericht und Fotos: Inge Erb, Gaupressewartin

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.