Brauchtum

Gaufest in Bernau ist Chiemgauer Trachtler-Höhepunkt

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die 23 dem Chiemgau-Alpenverband angeschlossenen  Trachtenvereine aus dem Gebiet von Reit im Winkl bis Amerang treffen sich am Sonntag, 28. Juli zu ihrem 83. Gaufest beim Trachtenverein „D´Staffestoana“ in Bernau a. Chiemsee. Das   Gautrachtenfest gilt als trachtlerischer Höhepunkt im Chiemgau und ist zugleich der Abschluss des Trachtensommers 2019 nach den bereits gefeierten Gaufesten in Pang (Bayerischer Inngau-Trachtenverband) und in Altötting (Gauverband 1). Den Auftakt der Bernauer Gaufest-Festwoche bildet am Donnerstag, 25. Juli ab 19 Uhr der Bieranstich (Hofbräuhaus Traunstein) mit der Festmusikkapelle Bernau und mit Darbietungen der Trachtengruppen vom Festverein, der zugleich heuer seinen 120. Geburtstag feiern kann.

Zwei Jahre lang liefen bereits die Vorbereitungen, Vorstand Franz Praßberger und seine Vorstandschaft verteilten die vielfältigen Aufgaben untereinander, so dass es jetzt richtig losgehen kann. Fast 5.000 Plätze bietet das von der Festwirtsfamilie Kurz aus Weyarn bewirtete und 100 Meter lange Festzelt nahe der Bernauer Mehrzweckhalle. Allerhand Behördengänge wegen Verkehr, Sicherheit, Ordnungsdienst und Jugendbeauftragten waren zu erledigen. „Aber jetzt haben wir alles innerhalb des Festausschusses, mit der Gemeinde und mit dem Gauverband geregelt, sogar die Zeltwachen sind schon eingeteilt und die Festzeichenverkäufer sind auch schon instruiert“, so Franz Praßberger, der sich jetzt mit dem gesamten Verein sowie mit seinen Aktiven, Jugendlichen und Kindern auf die Auftritte auf der großen Gau-Bühne freut. Das Festprogramm beginnt traditionell mit dem Bieranstich, diesem folgt am Freitag, 26. Juli ab 18 Uhr das Gaudirndldrahn, dabei werden die besten Trachtendirndl ermittelt, die dann Mitglieder der Gaugruppe vom Chiemgau-Alpenverband im kommenden Trachtenjahr sind. Am Samstag, 27. Juli werden die Delegationen der Chiemgauer Trachtenvereine um 17.30 Uhr vom Festverein und von Schirmherr Bürgermeister Philipp Bernhofer am Rathaus empfangen. Dem Empfang schließt sich um 20 Uhr der Gauheimatabend an mit Musik-, Tanz- und Plattlergruppen aus Bernau zusammen mit der Gaujugendgruppe und mit der Gaugruppe. Der Höhepunkt wird dann der Sonntag, 28.Juli sein, wenn um 10 Uhr ein Feld-Gottesdienst und um 14 Uhr ein Festzug durchgeführt werden. Hierzu werden etwa 4.000 Trachtlerinnen, Trachtler und Musikanten sowie bis zu 10.000 Besucher erwartet. Nach dem Festzug ist noch Festausklang mit Blasmusik im Festzelt. Eine weitere Zelt-Veranstaltung ist am Mittwoch, 31. Juli das Chiemgauer Tanzfest mit der aus Mittenwald stammenden „Oimsummamusi“ und mit der Chiemgauer Gruppe „Virginia Blos“. An diesem Abend wird die Gaujugendgruppe zwischen den Tanzweisen ihr Können zeigen. Ein absoluter blasmusikalischer Höhepunkt im heurigen Trachtensommer ist am Donnerstag, 1. August das Gastkonzert der „Blasmusik der Münchner Philharmoniker“. Für diesen Abend, der von Traudi Siferlinger vom Bayerischen Fernsehen moderiert wird, gibt es Karten im Vorverkauf (u.a. bei der Tourist-Information Bernau) sowie an der Abendkasse ab 18 Uhr (Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr). Die aktiven Dirndl und Buam des GTEV Bernau laden dann am Freitag, 2. August ab 20 Uhr zu einem Weinfest mit der Musik „Die Lungauer“ ein. Am Samstag, 3. August wird dann der 120jährige Geburtstag des Trachtenvereins „D´Staffestoana“ mit einem Jubiläums-Heimatabend gefeiert. Diesem folgt tags darauf am Sonntag, 4. August ab 9.30 Uhr das ganztägige Gaupreisplatteln für Vereinsgruppen sowie für Einzelplattler in den verschiedenen Altersklassen. Das Fest beendet wird am Montag, 5. August mit einem Kesselfleischessen,  mit einem „Tag der Betriebe“ und mit der Musik „Viera Blech“. Bei allen Abendveranstaltungen spielt zu gegebener Stunde in der arbeits- und ideenreich  erstellten Bar der Aktiven eine Gruppe mit „Boarischer Musi“.

Fotos: GTEV Bernau/Rummelsberger – Eindrücke  von den Aktiven des GTEV „D´Staffestoana“ Bernau

 

Nähere Informationen: www.gaufest.bayern

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.