Tourismus

Frühstart für Skifahrer am Wendelstein

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger
Das wohl schönste Weihnachtsgeschenk wird in diesem Jahr allen Wendelstein-Skifreunden zuteil: Pünktlich zu den Weihnachtsfeiertagen kann heuer zumindest an der schwarz markierten Ostabfahrt zur bewirtschafteten Mitteralm der Skibetrieb am Wendelstein starten, und zwar voraussichtlich am Samstag, 23. Dezember. Skifahren an Weihnachten; das war am Wendelstein – mangels Schnee – zuletzt vor zehn Jahren möglich. Aktuell sind die Bedingungen in dem besonders unter Einheimischen und Kennern beliebten Naturschneeskigebiet laut Pistenkommission sehr gut. Die Abfahrten werden in den nächsten Tagen noch präpariert, entsprechende Sicherungsmaßnahmen von Mitarbeitern der Wendelsteinbahn und Lawinenkommission vorgenommen. Lacherlift und Bocksteinlift sollen zum Wochenende ebenfalls ihren Betrieb aufnehmen mit weiteren mittelschweren Pistenvarianten von 800 und 1.200 m Länge. Bereits ab Donnerstag, 21. Dezember sind nach Abschluss der Revisionsarbeiten auch die beiden Doppeltriebwagen der Wendelstein-Zahnradbahn „Otto von Steinbeis“ und „Prinzregent Luitpold“ wieder täglich gemäß Winterfahrplan im Einsatz. Aufgrund der unbeständigen Witterung sollten sich Skifreunde jedoch täglich neu über den aktuellen Betriebsstatus der Bahnen, Lifte und Abfahrten am Wendelstein informieren: Auskünfte unter Tel. +49 (0) 80 34 / 308-0 oder www.wendelsteinbahn.de/wetter

Fotos: Am Wendelstein wird für den Skibetrieb angerichtet.

Wendelsteinbahn GmbH; Helmut Unbehauen

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.