Leitartikel

Fronleichnam in Neubeuern

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bedingt durch die Pandemie beteiligten sich heuer weniger Mitbürger an der Fronleichnamsfeier  der Pfarrgemeinde Neubeuern. Die eindrucksvolle Kullisse des Marktplatzes mit Schloß Neubeuern und herrliches Sommerwetter boten den äußeren Rahmen der einfühlsamen Messfeier, zelebriert von Pfarrer Christoph Rudolph. Die Verbundenheit im Glauben, das gemeinsame Zusammenleben, aber auch das öffentliche Bekenntnis sowie das Zeigen der Zusammengehörigkeit bestimmten die Worte des Geistlichen. Die Meßfeier wurde mitgestaltet von einer Gruppe aus dem Kirchenchor unter der Leitung von Frau Pia Hausner, musiklisch begleitet von Frau Gundola Langer-Kochinke sowie der Musikkapelle Neubeuern unter der Stabführung von Florian Paul. Festliche Trachten, die Montur der Gebirgschützen, die Vereinsfahne, die Antlaß-Zunftfahnen und die geschmükten Mutter-Gottes-Figuren aus Alten-und Neubeuern bestimmten auch nach der Meßfeier das Bild auf dem Marktplatz. Masken und Abstandgebot wurden tunlichst eingehalten. Pfarrer Rudolph dankten allen Helfern,  die im Vorfeld dafür Verantwortung und Arbeit übernahmen, um den Gottesdienst gestalten zu können.  Und wo es sich ermöglichte, der Abstand eingehalten werden konnte, traf man sich anschließend im Biergarten – zum Bier und den Antlaßwürstl`n.

Bericht  und  Bilder:   Thomas Schwitteck

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!