Gastronomie & Wirtschaft

Freistaat Bayern erhöht Förderung für brotZeit e.V.

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ministerpräsident Dr. Markus Söder nahm heute an einem gesunden Schulfrühstück des Vereins brotZeit e.V. für die Kinder an der Münchner Grundschule am Ravensburger Ring teil. Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Kinder brauchen einen guten Start – in den Tag und ins Leben. Kein Kind in Bayern soll den Tag mit Hunger und Sorgen beginnen. Der Verein brotZeit e.V. sorgt an vielen bayerischen Grund- und Förderschulen dafür, dass alle Kinder ein gutes Frühstück bekommen. Die Staatsregierung unterstützt dieses herausragende Engagement schon seit Jahren – jetzt wollen wir noch mehr tun. Wir erhöhen die Förderung von brotZeit e.V. auf über 500.000 Euro pro Jahr. Damit noch mehr Kinder betreut werden können und einen guten Start bekommen. Ich danke dem Vorsitzenden von brotZeit e.V. Dieter Herrmann, seiner Frau und Initiatorin Uschi Glas und allen, die sich bei brotZeit e.V. engagieren, für ihre wichtige Arbeit.“

Der Verein brotZeit e.V. erhält seit 2014 Fördermittel vom Freistaat Bayern, zuletzt rund 280.000 Euro pro Jahr. Ab dem Schuljahr 2018/2019 wird die Förderung auf über 500.000 Euro pro Jahr erhöht. Damit erhalten der Verein und seine Partnerschulen Planungssicherheit für die kommenden Jahre und finanzielle Möglichkeiten, um das Betreuungsangebot zu Gunsten von Kindern v.a. aus Familien mit geringerem Einkommen weiter auszubauen.

Bericht: Bayersiche Staatsregierung – Bildrechte: brotZeit e.V.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.