Allgemein

Frasdorf: Taufe von Spendenschwein Rosalinchen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Wie soll denn unser Schweinchen heißen?“ Mit dieser Frage waren die Kinder vom Haus für Kinder St. Margaretha in Frasdorf aufgefordert, dem neu gebastelten Spendenschwein einen Namen zu geben. Ein großer Wunsch der Hummelgruppe soll mit dem Inhalt von Rosalinchen  und ihrem Wurf Babyferkelchen erfüllt werden.  Eine Empore für die Kinderkrippe. In den nächsten Wochen steht Mamaschwein Rosalinchen und ihre Babys in diversen Geschäften und Anlaufstellen in Frasdorf, um sich füttern zu lassen. Wir hoffen, dass viele freiwillige Spenden den Bauch der Ferkelchen füllen, damit der Wunsch der Hummelgruppe endlich wahr wird.

Bericht und Foto: Heinrich Rehberg/Haus St. Margaretha

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.