Allgemein

Förderung für Breitbrunner Betreuungsplätze

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Der Freistaat fördert den Ausbau von Betreuungsplätzen in der Gemeinde Breitbrunn mit 533.000€“, verkündete am Montag, 15. November die Bayerische Familienministerin Carolina Trautner dem örtlichen Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner. Die Unterstützung ist für den Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder bis zur Einschulung. Die Gemeinden, die im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms gefördert werden, erhalten einen Aufschlag von bis zu 35 % auf die reguläre Förderung. Das Ziel ist, dass Familien den Betreuungsplatz bekommen, den sie sich wünschen. „Ich freue mich sehr, dass durch den Umbau und die Erweiterung des Kinderhauses „St. Johannes“ in Breitbrunn am Chiemsee 24 Krippenplätze und 25 Kindergartenplätze neu entstehen“, so Klaus Stöttner.

Im aktuellen 4. Sonderinvestitionsprogramm wurden die 178 Millionen Euro an Bundesmitteln mit Landesmitteln in Höhe von 417 Millionen Euro erhöht. Insgesamt werden damit rund 73.500 Betreuungsplätze für Kinder bis zur Einschulung gefördert. Auch nach dem Ende des 4. Sonderinvestitionsprogramms engagiert sich der Freistaat weiter beim Kita-Ausbau. Der Fokus verschiebt sich nun auf den Ausbau der Betreuungsplätze für Grundschulkinder. Im vorschulischen Bereich fördert der Freistaat auch künftig die Kommunen, und zwar im Rahmen des Bayerischen Finanzausgleichsgesetzes. „Die förderfähigen Kosten werden, abhängig von der Finanzkraft der Gemeinde, in Höhe von bis zu 80 Prozent, in Einzelfällen sogar bis zu 90 Prozent, erstattet“, erläuterte der Abgeordnete.

„Für den Ausbau der Kinderbetreuung sind die Mittel bestens eingesetzt. Wir wollen aber auch höchste Qualität in den Kindertageseinrichtungen überall in Bayern. Deshalb leisten wir auch hohe Betriebskostenzuschüsse an die Gemeinden und setzen zusätzlich qualitative Akzente durch Förderprogramme“, so Klaus Stöttner abschließend.

Bericht:  Michael Daniel / Abgeordnetenbüro Stöttner

Foto: Bayerischer Landtag / Familienministerin Carolina Trautner

 

 

 

 

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!