Sport & Freizeit

Florian Krumpe belegt mit U20 Platz 2 in der Schweiz

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Während der Länderspielpause war Starbulls Verteidiger Florian Krumpe mit der deutschen U20 Nationalmannschaft bei einem 4-Nationen-Turnier in der Schweiz. Von den drei Spielen gegen internationale Konkurrenz konnte das Nationalteam eines gewinnen und belegte abschließend hinter den Gastgebern den zweiten Platz.

Ein Sieg und zwei Niederlagen

Die deutsche U20 Nationalmannschaft um Starbulls Verteidiger Florian Krumpe absolvierte in der Länderspielpause vom 10. bis 12. November ein 4-Nationen-Turnier im schweizerischen Monthey. Bei der 4:3 Auftaktniederlage nach Penaltyschiessen gegen den Gastgeber aus der Schweiz zeigte die Mannschaft von Trainer Christian Künast eine solide Leistung mit starkem Kampfgeist und Laufbereitschaft. Mitentscheidend für die Niederlage waren zu viele eigene Strafen. Tags darauf konnte die U20 bei der 4:2 Niederlage gegen Norwegen ihre vielen Überzahlchancen nicht zu Toren nutzen. Das Abschlussspiel gegen die Slowakei wurde mit 6:3 gewonnen. In einem temporeichen Spiel mit guter Passqualität zeigte die Mannschaft um den Rosenheimer DNL und U20-Assistenztrainer Thomas Schädler, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten.

Florian Krumpe konnte viele Erfahrungen sammeln

Starbulls Verteidiger Florian Krumpe wurde im Turnier in der dritten Reihe sowie auch in Unterzahlsituationen eingesetzt und konnte so ausreichend Eiszeit und viele Erfahrungen sammeln. Krumpe über die Unterschiede beim internationalen Eishockey: „Es ist ein sehr schnelles Spiel wodurch man nur kurz Zeit hat, die Scheibe zu halten. Das zwingt einen dazu, schnelle Entscheidungen zu treffen. Bevor man den Puck bekommt muss man bereits wissen wohin man ihn weiterspielen möchte.“ Der Starbulls Verteidiger konnte wichtige Erfahrungen sammeln um sein Spiel weiter zu verbessern: „Oftmals ist das einfache Spiel wesentlich effizienter. Man muss Ruhe an der Scheibe bewahren und dabei aber trotzdem schnell spielen. Dazu gehört auch die Unterstützung der Mitspieler, welche nötig ist, damit das einfache Spiel funktioniert.“

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V. / Foto: Ludwig Schirmer

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.