Allgemein

Feuerwehr-Gemeinschaftsübung in Wildenwart

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bei einer Gemeinschaftsübung in Wildenwart mit den Feuerwehren von Atzing, Frasdorf, Umratshausen und Wildenwart wurde als Brandobjekt der alte Roßstall als Nebengebäude vom Schloß Wildenwart angenommen. Bei dem angenommen Ernstfall wurden acht Jugendliche in einem verrauchten Gebäude als vermisst gemeldet. Zu koordinieren gab es von Atznger Seite die unabhängige Wasserversorgung vom Schloßweiher und einen Beleuchtungsaufbau zu bewerkstelligen. Die Umratshausener Feuerwehrleute besorgten den Aufbau einer unabhängigen Wasserversorgung vom Mühlbach,  die Wildenwarter waren verantwortlich für den Aufbau einer Einsatzleitung und für die Atemschutzregistrierung und die Frasdorfer Feuerwehrleute unterstützten unter anderem die FFW Umratshausen beim Brandschutz für die Schlosswirtschaft. Insgesamt nahmen 80 Feuerwehrleute teil, die sich abschließend zu einer Analyse und Brotzeit im Feuerwehrhaus Wildenwart einfanden.

Fotos – FFW-Gemeinschaftsübung bei der FFW Wildenwart

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.