Kirche

Festtagszeit ist Dienstbereitschaft in der Kirche  

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Festtagszeit von Heilig Abend bis Heilig Drei Könige ist nicht nur eine entspannende Ferienzeit für die meisten Menschen, sondern auch eine spannende Herausforderung für die Menschen, die ihren hauptberuflichen wie ehrenamtlichen Dienst in der der Kirche leisten. So bedankte sich Pfarrer Klaus Hofstetter bei den Weihnachts-Gottesdiensten bei all jenen, die zum Gelingen der Feierlichkeiten in den Pfarrverbänden Westliches Chiemseeufer und Bad Endorf beitragen. „Mein Vergelt´s Gott gilt dem gesamten Seelsorgeteam, den Liturgischen Diensten, den Sängern und Musikanten, den Mesnerleuten, den Kirchenpflegern und allen Weiteren, die mit Hand anlegen, dass die Kirchen so schön geschmückt und die Feierlichkeiten so gelingend sind“ – so Pfarrer Hofstetter.   

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Einzug der Liturgischen Dienste an Heilige Abend in Prien mit Pater Joshy und am Ersten Weihnachtsfeiertag in Wildenwart mit Pfarrer Hofstetter.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!