Kirche

Zwei Festgottesdienste zu Erstkommunion auf dem Samerberg

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Für 25 Dirndl und Buam war in zwei Gruppen Erskommunion-Feier auf dem Samerberg. Vorab zeigen die beiden Gruppenaufnahmen die Erstkommunikantinnen und Erstkommunikanten zusammen mit Pfarrer Robert Baumgartner, Diakon Günter Schmitzberger sowie die Helferinen und Helfern bei der Vorbereitung – nachfolgend der ausführliche Bericht .

Zweimal Festgottesdienste zur Erstkommunion auf dem Samerberg

16 Buben und 9 Mädchen wurden in der Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ auf dem Samerberg erstmals zum Empfang der Heiligen Kommunion  an den Tisch des Herrn gerufen.  Die musikalische Gestaltung der beiden Festgottesdienste mit Pfarrer Robert Baumgartner und mit Diakon Günter Schmitzberger erfolgte von Organist Jürgen Gieck, um den sich unter der Federführung von Melanie Trinkl und Kathi Irger Musikerinnen und Musiker aus der Pfarrei formierten.

Lange währte die Vorbereitungszeit, die gerade wegen Corona nicht immer einfach war. Als Gruppenleiterinnen stellten sich Lisa Sattelberger, Katharina Breitfeld, Maria Krammer, Melanie Trinkl, Kathi Irger, Silvia Staber, Martina Irger, Jana Dammers und Margit Stuffer zur Verfügung. Diakon Günter Schmitzberger hatte bei seinen beiden Predigten folgende Gedanken: „Vielen von euch Kindern durfte ich das  Sakrament der Taufe spenden. Dabei habe ich eure Eltern an der Kirchentüre gefragt: `Wie wollt ihr denn, dass euer Kind, von Gott geschenkt, gerufen wird, jetzt und im ewigen Leben?`.  Ja, liebe Erstkommunionkinder, ihr seid alle Geschenke von Gott an eure Eltern und an die Welt! Ich hoffe, sie sagen euch das immer wieder: Du bist ein Geschenk für uns. Wir sind froh, dass du da bist. Wir haben dich lieb, Du machst uns Freude! Heute bekommt ihr viele Geschenke, weil euch viele Menschen sehr gerne haben. Das ist auch gut so! Vergesst dabei aber das größte Geschenk nicht:  Jesus selbst, den du heute zum ersten Mal in der Heiligen Kommunion empfangen darfst. Der heute bei dir Gast sein möchte. Er hilft dir immer wieder darüber nachzudenken: `Na, klappt es, warst du heute für die anderen ein schönes Geschenk oder eher ein „Grmph-Geschenk`.  Und er schenkt dir die Kraft – wie damals dem Zachäus – neu zu beginnen und so immer mehr ein wunderbares Geschenk für die anderen zu werden. Hol dir diese Kraft von Jesus im täglichen Gebet, besonders aber auch immer wieder im Gottesdienst, wenn Jesus sich dir in der Hostie schenkt!“

Dankandacht am Abend

Zum Abschluss des festlichen Tages trafen sich die Erstkommunikanten mit ihren Eltern und weiteren Gläubigen zu einer Dankandacht abermals in der Kirche. Dabei sagte Diakon Schmitzberger zu den    und zu Religionslehrer Michael Ackermann folgende Dankesworte sprechen: „Ihr wart echt großartig. Das `Auf und Ab` der Bestimmungen während der Corona-Pandemie habt ihr bestens gemeistert. Man spürte, dass die Kinder sehr gut auf diesen Festtag vorbereitet waren! Ohne eure Mühe wäre so eine Tiefe nicht entstanden. Ich wünsche euch, dass ihr selber ganz viel Freude und neue Glaubenserfahrungen auf diesem Vorbereitungsweg geschenkt bekommen habt!“

Die Volksmusikalische Gestaltung der Dankandacht übernahmen Angehörige der Familie Hubert Krammer.

Fotos: Rainer Nitzsche – Eindrücke von den Erstkommunion-Feierlichkeiten in Törwang auf dem Samerberg mit abschließendem Abend-Gottesdienst

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!